Posts mit dem Label Maya werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Maya werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Das Warten vertreibt die Zeit oder die Odyssee unseres Kawaii-Box-Gewinns

Konnichiwa Ihr Lieben, 

ja, Ihr habt richtig gelesen! Nach langer, wirklich langer Zeit wird es heute mal wieder so richtig asiatisch auf unserem Blog, auch wenn der Grund dafür schon lange nicht mehr aktuell ist. Erinnert Ihr Euch noch an unsere lieb-gewonnene-aber-irgendwann-zuviel-des-Guten "Kawaii Box" aus dem schönen Singapur, die uns bis zum Sommer 2017 ein halbes Jahr begleitet hatte? Falls ja, habt Ihr ein wirklich gutes Gedächtnis! Die meisten von Euch werden aber sicher mittlerweile vergessen haben, dass wir Euch noch einen Blogbeitrag zu diesem Thema schulden, den wir Euch im Juni 2017 versprochen hatten! Damals erzählten wir Euch nämlich, dass noch eine  letzte Box mit dem Zweitnamen "Mega" zu uns unterwegs sein würde ... aber dabei blieb es dann auch - bei der Ankündigung - denn auch für uns ging das Warten darauf danach erstmal so richtig los ...


Das Warten vertreibt die Zeit ... 


... oder die lange Odyssee unseres Kawaii-Box-Gewinns


Rückblick ins Jahr 2017: Ich erinnere mich noch daran, als wäre es gestern gewesen! Ca. eine
 Woche bevor der offiziell letzte Beitrag zu unserer mittlerweile abbestellten Kawaii Box
online gehen sollte, erreichte uns auf Instagram eine Nachricht vom Kawaii Box Team 
aus Singapur,  in der uns mitgeteilt wurde, dass wir Dank eines Fotos auf selbiger Plattform 
eine der heiß begehrten Kawaii Mega-Boxen gewonnen hätten. Das war mitten im Juni 
und somit bestand die Möglichkeit, dass wir uns - wie auch jedes Mal über die Kawaii Box - 
bereits Anfang Juli darüber freuen könnten. Von wegen!

Klein Maya betrachtet hier neugierig den Stationery-Inhalt unserer Gewinnboxen

Anfang Juli verstrich, aber von unseren - wie uns zwischenzeitig mitgeteilt wurde - insgesamt
 zwei Megaboxen, war weit und breit nichts zu sehen! Okay! Geduld ist eine Tugend, dach-
ten wir uns und ließen 3 weitere Wochen ins Land ziehen, bis wir doch mal neugierig über 
Facebook beim Kawaii Box Team nachhakten, wo denn unsere Boxen mittlerweile sein könn-
ten. Die Freude war groß, als uns die zugesandten Sendungsnummern verrieten, dass beide Boxen 
bereits in Europa - besser gesagt am Flughafen von Luxemburg - angekommen waren, sie
verging aber schnell, als sich der Status erst mehrere Tage gar nicht und dann zum Negativen 
veränderte! Denn keine der Boxen kam durch den luxemburgischen Zoll und deshalb
wurden beide kurz darauf zurück nach Singapur geschickt ... 

Kein Kissen, sondern eine Umhängetasche im Katzen-Design! Leider ist Aimee aus dem Alter raus ... 

Na super! Da gewinnt man schon mal was aus Fernost und dann kommt es nie bei uns an
dachten wir uns! Aber ohne Gewinn würde es diesen Beitrag nicht geben, also geht die unend-
liche Geschichte noch weiter ... Mittlerweile war bereits Mitte August und unsere Boxen
 flogen wieder munter zurück nach Singapur. Da wir aber so schnell nicht aufgegeben wollten,
 schrieben wir das Kawaii Box Team auf Facebook nochmal an. Nach einigem Hin und Her ent-
schied sich das Team zwei neue Boxen auf die lange Reise zu schicken! Unsere Adresse 
wurde vorsichtshalber überprüft und uns wurden erneut zwei neue Sendungsnummern 
versprochen, mit denen wir die Boxen unterwegs beobachten könnten. 

Für Eis- und Oreo-Fans ... ein Eisbecher mit dem berühmten Keks am Löffel

Was tat sich? Nichts! Keine Sendungsnummern, keine Boxen! Nichts! Also schrieben wir das
 Team gegen Ende September noch einmal an! Ganz ehrlich, so langsam kamen wir uns
auch schon ziemlich doof dabei vor! Aber einen letzten Versuch wollten wir noch mal starten,
denn immerhin sollte der Inhalt einer solchen "Mega Box" tolle(re) Produkte im Wert
von bis zu 100 Euro enthalten! Und die wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

Genauso wie Maya haben wir auch geschaut, als wir dieses "merkwürdige" Kissen auspackten ... 

Wieder zog ein ganzer Monat ins Land! Es war mittlerweile Ende Oktober und wir hatten 
weder irgendetwas geliefert bekommen noch ein weiteres mal vom Kawaii Team gehört. Als wir die 
Hoffnung auf unsere Boxen längst aufgeben hatten und ein allerletztes Mal nachfragen
 wollten, hieß es plötzlich, unser Gewinn sei seit Anfang Oktober unterwegs zu uns. Nach Be-
rechnung der normalen Versandzeit, sollte es nun doch bald an unserer Tür klingeln und Ihr
 werdet es nicht glauben, Mitte November - fast auf den Tag genau 5 Monate später - stand
 unsere Postfrau endlich mit beiden Paketen vor der Tür! Ob sich das laaaange Warten darauf
 gelohnt hat, muss nun jeder für sich selbst beurteilen

Für den Sandkasten? Nein für die Küche! 

Unser kurzes Fazit über den Inhalt

Als wir nach all der langen Zeit endlich in die Pakete reinschauen konnten, war die (Vor-)
Freude dann doch nicht mehr ganz so groß! Neben ein paar Dingen wie einem Stifteset
zwei Federtaschen und einem Notizblock waren nur wenige Sachen enthalten, die wir i
Alltag wirklich nutzen würden. Das Katzen-Täschchen ist ganz niedlich, aber aus dem
 Alter ist Aimee wohl raus und auch das "merkwürdige" Kissen sagt uns irgendwie so gar 
nicht zu. Übrigens, die bunten Förmchen, die Ihr auf dem oberen Bild sehen könnt, sind nicht 
für den Sandkasten bestimmt! Stattdessen soll man damit Lebensmittel wie Reis oder 
Pudding schön anrichten können ... wir werden sie aber weiter verschenken! 

Stifte und Federtäschchen kann man nie genug haben, findet Ihr nicht auch?

Der einzige weitere Hit in Aimees Augen war der "Oreo"-Eisbecher, den sie auch schon
mehrmals nutzte. Ob das Eis daraus besser schmeckt, kann ich Euch nicht verraten, auf jeden 
Fall passt mehr davon hinein! Und als Fan dieser Keksmarke hat der Becher auch die 
Richtige erreicht! Nach langen, langen 5 Monaten! 

Nicht wirklich zum Schmökern geeignet, denn bis auf eine Handvoll englischer Worte, steht hier nur Japanisch drin

Wie gefällt Euch der Inhalt unserer gewonnenen Kawaii Mega-Boxen?
Über welches der Produkte hättet Ihr Euch letztendlich gefreut?
Habt Ihr auch schon mal sooo lang auf einen Gewinn warten müssen?







Temporeicher Bauspaß - Das ist Make 'n' Break '17 von Ravensburger (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Ihr bei uns vorbeischaut, denn heute soll es mal wieder einen Beitrag für all diejenigen unter Euch geben, die Spannung, Spiel und ... nein nicht Schokolade, sondern temporeichen Bauspaß mögen und auch gern mal eine Herausforderung annehmen. Zählt Ihr Euch dazu? Wir definitiv! Und genau aus diesem Grund tummelt sich auch schon seit Jahren ein ganz bestimmter Spieleklassiker der Marke Ravensburger in unserem übervollen Spieleschrank, der nicht nur bei uns zu Hause, sondern auch bei meinen Kindern auf der Arbeit immer wieder den Ehrgeiz weckt, der oder die Schnellste und Geschickteste zu sein! Denn gewinnen kann bei besagtem Spiel nur, wer unter Zeitdruck ganz viel Fingerspitzengefühl beweist ...



Klein Maya wollte unbedingt mit ins Bild, als wir den Karton fotografieren wollten ...

Die Rede ist heute von Make 'n' Break, einem temporeichen Aufbauspiel, das in unserer alten 
Version zu Hause noch mit Holzzangen statt mit den Händen gespielt wurde! Dass man dieses
spannende Geschicklichkeitspiel aber auch ganz anders, nämlich noch rasanter und kniffliger, 
spielen kann, beweist die Neuauflage Make 'n' Break '17, die Ravensburger passenderweise 
im Jahr 2017 auf den Markt brachte und die wir Euch heute ausführlich vorstellen dürfen. Wir
sind jetzt schon gespannt, ob Euch die neue Version genauso gut gefällt wir uns ... 



Auf die Steine, fertig, los ... 


Das altbewährte Spielkonzept von Make 'n' Break ist leicht erklärt. Man nehme einige
bunte Bausteine und konstruiere damit nach Anleitung verschiedene "Bauwerke". Möglichst
 schnell und ohne, dass das Bauwerk vorzeitig zusammenstürzt. Das scheint auf den ersten Blick 
nicht allzu schwierig zu sein? Keine Sorge, für erhöhten Anspruch und erschwerte
 Baubedingungen wird in Make 'n' Break '17 definitiv gesorgt! 

Was auf den ersten Blick simple wirkt, kann unter Zeitdruck und erschwerten Bedingungen ganz schön knifflig sein

Zum einen gibt es in der Neuauflage wieder 80 doppelseitig bedruckte Baukarten, die
 je nach Schwiergkeitsstufe mehr oder weniger bunte Bausteine erfordern. Zum anderen findet 
man darin zwei Würfel, die entweder darüber entscheiden, wie viel Zeit dem Spieler fürs Bauen
 vergönnt ist oder in welcher Fun-Spielvariante gespielt werden darf. Besonders "lustig" wird es
 für den aktuellen Spieler aber dann, wenn die ablaufende Zeit geheim eingestellt wird, und er 
nicht ahnt, wie viel Zeit ihm noch fürs Konstruieren bleibt ... Ziemlich fies oder?

Der neue Timer hat 3 verschiedene Einstellmöglichkeiten, die man im Spiel auch geheim nutzen kann 

Unser Highlight in der neuen Version des Spiels sind allerdings die Fun-Varianten, über 
deren Anwendung der größere der beiden Würfel entscheidet. Insgesamt gibt es hier 6 verschie-
dene neue Regeln, die das Einhalten der eh schon kurz bemessenen Bauzeit ziemlich er-
schweren. Vor allem, wenn man hierbei im Team arbeiten muss ... Als kleine Kostprobe haben
wir Euch hier mal unsere drei Lieblings-Spielvarianten herausgesucht:

Sieht doch identisch aus, oder? Gut gemacht, Aimee!

Beschreiben

Würfelt man während des Spiels das Symbol "Beschreiben", entscheiden sich zwei Spieler, 
wer in der aktuellen Runde der Baumeister und wer der Architekt sein soll. Der Architekt 
muss nun eine der Baukarten beschreiben, d.h. erklären, welcher Stein in welcher 
Farbe wohin muss. Weder Architekt noch Baumeister dürfen weitere Hilfen geben, Fragen 
stellen oder mit Gesten nachhelfen. Diese Variante hat uns am meisten Spaß gemacht.


Fingerspitzen

Dass Fingerspitzengefühl bei diesem Spiel von Nöten ist, hatten wir bereits erwähnt. Aber
 in keiner Spielvariante so sehr wie in dieser. Würfelt man das Symbol mit dem ausgestreckten
 Zeigefinger, tut man sich mit einem Spielpartner zusammen und darf die Bausteine jeweils
nur mit einer Fingerspitze berühren. Für eine einfachere Spielvariante kann auch festgelegt
 werden, dass beide Zeigefinger benutzen werden dürfen. So oder so ganz schön knifflig!


Senkrecht - Waagerecht

Würfelt man dieses Symbol während des Spiels, teilen sich wieder zwei Spieler auf: Einer darf 
nur die senkrecht abgebildeten Steine verbauen, der andere die waagerechten. Ob
es zu zweit schneller geht als allein, ist hier aber sehr fraglich 😉


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Neben diesen 3 Spielvarianten gibt es noch einige andere, die wir aber an dieser Stelle 
nicht verraten möchten! Ein bisschen Spannung soll ja noch übrig sein, falls Euch
 das Spiel so gut gefällt, dass Ihr es selbst mal ausprobieren wollt!


Und damit sind wir auch schon wieder am Ende unserer heutigen Spielevorstellung ange-
kommen! Falls wir Euch neugierig auf die Neuauflage von Make 'n' Break machen konnten, ver-
raten wir Euch noch, dass dieses Spiel für 2 bis 5 Baumeister ab 8 Jahren ausgelegt ist und
 dass Ravensburger sogar eine "Extreme-Variante" dieses Spiels veröffentlicht hat, in der
die Bausteine an das beliebte Spiel Tetris erinnern. Beide Spiele sind im Handel oder im
Ravensburger Onlineshop momentan zwischen 24,99 € und 31,99 € erhältlich. 

Bei einer der Spielvarianten ist wortwörtlich Fingerspitzengefühle gefragt ... entweder alleine oder im Team

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Wir bedanken uns bei Ravensburger, dass wir die Neuauflage von Make 'n' Break 
ausprobieren und Euch in diesem Beitrag ausführlich vorstellen durften! Dieses Spiel
wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung wurde davon aller-
dings nicht beeinflusst! Wir empfehlen nur, was wir auch selbst gut finden!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Kanntet Ihr das Spiel Make 'n' Break bereits in der neuen oder nur in der alten Version?
Wie gefällt Euch das Spielkonzept und mit wem würdet Ihr es gern mal ausprobieren?








Im MÄRZen kam sie von HERZEN - Die Brandnooz Box März 2018

Hallo Ihr Lieben,

na, habt Ihr die Osterzeit auch gut überstanden? Alle Ostereier im Schnee gefunden und es Euch kulinarisch so richtig gut gehen lassen? Dann ging es Euch fast wie uns, denn obwohl der Wetterbericht uns am Ostersonntag Schnee und Regen prophezeit hatte, blieben wir zumindest davon verschont und konnten all unsere geliebten Ostertraditionen - wie zum Beispiel das Suchen der Geschenke im Garten und das anschließende Eiertrudeln im Wald - wie jedes Jahr durchführen. Auch kulinarisch hatten die Osterfeiertage wieder einige leckere Köstlichkeiten für uns parat, weshalb wir uns diesmal auch mit dem Verkosten des neuesten Inhalts der Brandnooz Box bis nach Ostern Zeit gelassen hatten. Was sich die Macher von Brandnooz für uns so kurz vor der Osterzeit überlegten, seht Ihr wieder - in vielen Bildern - wenn Ihr weiterlest und -scrollt. Viel Spaß beim Appetit holen ... 



Natürlich war auch diesmal wieder Klein Maya mit von der Partie, die jedesmal hoffnungsvoll
 denkt, dass in all diesen knisternden Tütchen eine leckere Kleinigkeit für sie versteckt liegt.
Da dem nicht so war, nutzte sie die heiteren Sonnenstrahlen dieses schönen Tages für eine 
Runde Sonne tanken auf dem Kartondeckel, wie Ihr am Ende des Beitrags sehen könnt. 
Vorher gehen wir aber erstmal auf Erkundungstour durch den Inhalt der aktuellen Box.



MAOAM Kracher


"Die Kracher von MAOAM bieten mit ihrer prickelnden Brausefüllung ein spritzig-aufregendes 
Geschmackserlebnis. In den Geschmacksrichtungen Cola, Erdbeere, Himbeere, Apfel, Orange 
und Zitrone sind die leckeren Kaubonbon-Dragees ein echter Kracher für Groß und Klein."

Eine Tüte kostet im Handel 0,99 €


Unsere Meinung zum Produkt

Obwohl wir Zucker momentan weitestgehend meiden und auch seit Wochen keine Süßig-
keiten selbst kaufen, waren diese kleinen bunten Kracher der Kracher der März-Box. Aimee 
war ganz verrückt nach den braunen Cola-Krachern und auch ich habe bestimmt ein paarmal 
zu oft in die Tüte gegriffen! Unser Fazit: Kein Nährwert, aber lecker!



Multipower Power Layer Peanut Caramel


"Knackige Nüsse, Karamell, Crispies und Schokolade machen den Power Layer zu einem köstlichen 
Proteinriegel und einer leckeren Alternative zur Deckung des täglichen Proteinbedarfs. Mit einem 
Proteinanteil von 30 % und dem sehr geringen Zuckeranteil ist er ein idealer Snack für zwischen-
durch, unterstützt den Muskelaufbau und fördert die Regeneration nach dem Training. Er ist außer-
dem für Veganer geeignet und Aspartam-frei."

Ein Riegel kostet im Handel 1,79 €


Unsere Meinung zum Produkt

Proteinriegel haben wir in den vergangenen Monaten schon so einige probiert! Die meisten 
waren ungenießbar und konnten uns nach dem ersten Bissen nicht überzeugen, mehr davon 
zu verspeisen. Der Power Layer Riegel aus der März Box schmeckte besser als erwartet
war aber trotzdem kein Produkt, das wir nachkaufen würden.




Em-eukal MINIS Salbei


"Die optimale Begleiter für den Frühlingsspaziergang sind die neuen zuckerfreien Em-eukal MINIS
Salbei. Die Bonbons umschmeicheln den Gaumen samtig weich und enthalten wertvollen Salbei-
extrakt sowie hochwertige, ätherische Öle. Durch ihren praktischen, wiederverschließbaren 
Beutel passen die kleinen Bonbons in jede Jackentasche."

Ein Tütchen kostet im Handel 1,29 €


Unsere Meinung zum Produkt

Wohltuende Bonbons kann man zu Hause irgendwie nie genug haben, finden wir zumindest.
 Die kleinen Bonbons von em-Eukal passen wunderbar in jede Tasche und schmecken 
auch angenehm nach Salbei! Wer den Geschmack mag, ist hiermit gut bedient. 




Brandt Minis Kokos und Vollmilch-Schoko


"Der Zwieback im Mini-Format ist ein idealer Snack in der Pause oder auf Reisen. Knuspriger 
Zwieback mit leckeren Kokosraspeln oder zarter Vollmilchschokolade für alle, die gerne etwas 
Süßes naschen. Brandts Minis werden, genau wie ihre großen Geschwister, nach traditionellem 
Backverfahren erst gebacken und dann geröstet, für den unverwechselbaren Brandt Geschmack."

Eine Tüte kostet im Handel 1,19 €

 

Unsere Meinung zum Produkt

Zugegeben, wir waren noch nie große Zwieback-Fans. Aber wenn wir doch mal ein Tütchen 
davon kaufen würden, dann bestimmt ohne Schokolade oder Kokosbelag. Geschmacklich waren
sie zwar in Ordnung, aber uns beiden definitiv viel zu süß! Dann doch lieber pur!




Saupiquet Thunfisch-Salat Texana


"Deutschlands führende Thunfisch-Marke präsentiert mit dem Thunfisch-Salat Texana eine neue
 Rezeptur mit kräftigem Basmatireis, knackigen Bohnen und einer feuriger Note. Der hochwertige 
Saupiquet-Thunfisch wird hier mit besten Zutaten kombiniert und ist so der idealer Thunfisch-
genuss für zwischendurch. Fix und fertig zubereitet und ganz ohne Konservierungsstoffe. Den 
Thunfisch-Salat gibt es auch in den Sorten Mexicana, Western, Italiana, Toscana und Couscous."

Eine Büchse kostet im Handel 2,59 €


Unsere Meinung zum Produkt

Aimee liebt Thunfisch, weshalb sie dieses Produkt auch ganz allein verspeisen durfte. Die 
Kombination aus Reis, Bohnen und Mais schmeckte ihr unheimlich gut, so dass das Büchslein
 innerhalb weniger Minuten leer geputzt war. Ich denke, dass ich davon sicher mal Nachschub im
 Einkaufswagen finden werde, oder Aimee?




Wasa Sandwich Hummus


"Handlich im Taschenformat überzeugt das Wasa Sandwich Hummus durch eine leckere Kombination 
aus knusprigem Knäckebrot und cremiger Hummusfüllung – verfeinert mit Zitrone, Kreuzkümmel,
Knoblauch und Cayennepfeffer. Durch die zwei Hälften ist es perfekt zum Teilen geeignet und reich
 an Ballaststoffen, ohne Konservierungsstoffe sowie frei von künstlichen Aromen."

Ein Riegel kostet im Handel 0,65 €


Unsere Meinung zum Produkt 

Nach dem ersten Bissen fehlen mir irgendwie die Worte, was nicht zwangsläufig negativ
 gemeint sein soll. Laut Aimee schmeckt der Riegel besser als erwartet, ich persönlich kann
 mich damit bestimmt nicht anfreunden. Das würzig knusprige Brot mit der Hummus-Schicht 
im Inneren sind irgendwie nicht das Meine ... 




KULAU Bio-Nori-Snack Chili


"Der Snack von KULAU besteht aus knusprigen Algenblättern, die auf der Zunge zergehen und 
einen milden Meeresgeschmack mit angenehmer Schärfe hinterlassen. Die getrockneten Nori-
Blätter werden mit Bio-Rapsöl, Meersalz sowie Chili gewürzt und geröstet. Pur, als Topping auf 
Salat oder bei Sushi-Heißhunger: Der Snack ist eine Abwechslung im Snackregal."

Eine Packung kostet im Handel 1,99 €


Unsere Meinung zum Produkt

Was ist das? Und wer mag sowas? Um dieses Produkt zu beschreiben, bräuchten wir nicht 
viele Worte. Eigentlich reicht "Bäh!" aus, aber eine Begründung wollen wir Euch nicht vor-
enthalten. Diese hauchdünnen, aber knusprigen Algenblätter schmecken unheimlich nach
 Fisch und mehr oder weniger nach Chili, was wir beide als sehr unangenehm im Mund 
empfinden! Dieses Produkt hat unsere Geschmacksnerven leider ziemlich beleidigt! Sorry




Academia Barilla Fusilli


"Die Premium-Pasta von Academia Barilla wird aus 100 % italienischem Hartweizen hergestellt, 
der dank seines hohen Proteingehalts zu jeder Zeit „al dente“-Qualität gewährleistet. Der Clou:
Der Pastateig wird bei einem speziellen Herstellungsprozess durch traditionelle Bronzematrizen
 gepresst und erhält so seine typisch raue Oberfläche, an der jede Sauce besonders gut haftet."

Eine Tüte kostet im Handel 1,99 €


Unsere Meinung zum Produkt

Lecker Nudeln! Leider ergab sich in den letzten Tagen noch nicht die Gelegenheit, sie 
auszuprobieren und zu verkosten. Aber das werden wir ganz sicher bald nachholen!




Baileys Almande


"Mandel küsst Likör: Baileys Almande wird aus Mandelessenz und süßem Mandelöl gewonnen und
ist dabei frei von Laktose, Gluten und tierischen Produkten. Besonders lecker ist der sommerliche
Likör pur auf Eis oder als Baileys Coco Almande Longdrink mit einem Teil (5cl) Baileys Almande,
zwei Teile (10cl) Kokoswasser und drei Eiswürfeln. Baileys Almande ermöglicht auch Veganern
 und Menschen mit Laktose- oder Glutenunverträglichkeit in den Genuss des Likörs zu kommen."

Gibt es im Handel nur in einer 0,7 l Flasche 


Meine Meinung zum Produkt

"Lecker Baileys!" war mein erster Gedanke, als ich dieses kleine Fläschchen aus der Box
 fummelte. Seit ich das Original vor ein paar Wochen das allererste Mal probiert hatte, bin
ich hin und weg davon. Leider empfand ich die neue Mandel-Variante als nicht ganz so lecker



Sinalco EXTRA zuckerfrei Zitrone


"Mit Sinalco EXTRA zuckerfrei kommt viel Frucht und eine Extraportion Geschmack ins Glas. In
den 3 köstlichen Sorten Passionsfrucht, Zitrone und Pink Grapefruit ist die Limo ideal für alle, die
zwar auf leckere Erfrischung stehen, aber auf Zucker verzichten wollen. Die Sorte Zitrone schmeckt
 nicht zu süß und erfrischt mit 6 % Saft und am besten gut gekühlt. Den erfrischenden Limonaden-
genuss gibt es auch in den zuckerfreien Sorten Passionsfrucht und Pink Grapefruit."

Eine Flasche kostet im Handel 0,99 €


Unsere Meinung zum Produkt

Limonaden wie diese kaufen wir nur äußerst selten, weil wir in der Regel begeisterte 
Mineralwasser-Trinker sind. Ab und zu stolpern wir aber doch mal über eine Limonaden-
marke, die uns so gut schmeckt, dass wir gerne zugreifen. Leider trifft das nach dem Probieren
 nicht auf dieses Produkt zu. Trotz der Aufschrift "Extra zuckerfrei" schmeckt uns das Getränk
einfach zu süß und leider viel zu künstlich nach Zitrone! Da haben wir - tut uns leid - 
schon besseres probiert! 




5,0 ORIGINAL Citrus-Bier


"Neben dem auffälligen Design der grünen Dose überzeugt das 5,0 ORIGINAL Citrus-Bier mit 
seinem einzigartigen Citrusgeschmack. Aromatisiert mit Wodka ist das innovative Bier-Misch-
getränk aus 90 % Exportbier hergestellt und hat einen Alkoholgehalt von 5,2 %."


Eine Dose kostet im Handel 0,65 €


Meine Meinung zum Produkt

Als Bier-Verweigerin habe ich dieses Produkt, das gleich zweimal in unserer Box
vertreten war, weiter verschenkt! Sorry, damit können wir nichts anfangen, obwohl wir 
Citrus-Geschmack sehr mögen.



Erdinger Alkoholfrei Grapefruit


"Leicht herbes alkoholfreies Weißbier trifft auf den fruchtig-frischen Geschmack sonnengereifter 
Zitronen oder die bittersüßen Noten saftiger Grapefruit. Die isotonischen, kalorienarmen Weiß-
biermischgetränke bestehen ausschließlich aus natürlichen Zutaten und enthalten Vitamin B12 
sowie Folsäure – für aktive und ernährungsbewusste Menschen."

Eine Flasche kostet im Handel 0,79 € 
(nur im Six-Pack oder 24 Kasten erhältlich)


Meine Meinung zum Produkt

Das gleich wie beim Vorprodukt gilt auch hier! Bier in jeglicher Form ist bei uns Fehl am Platz



Zum Schluss gab es wie immer was zum Schmökern


Und damit sind wir auch schon wieder am Ende unserer langen Erkundungstour durch die
Tiefen der neuesten Brandnooz Box angekommen. Nach dieser näheren Betrachtung können
 wir nun ziemlich sicher sagen, dass uns diesmal leider nur 25 Prozent des Inhalts, was 
genau 3 Produkte betrifft, wirklich geschmeckt hatten. Der Rest (hauptsächlich die vielen 
Getränke), war entweder zu süß oder zu Bier-lastig für unseren Geschmack. Unsere High-
lightswaren auf jeden Fall die Maoam Kracher, der Thunfisch-Salat und die Nudeln. Die 
übrigen Produkte haben wir nach dem Fotografieren weiter verschenkt. Die Box hat uns wie 
immer 6,99 € gekostet und enthielt diesmal Produkte im Wert von 18,24 €.

Klein Maya genießt die herrlichen Sonnenstrahlen auf unserem Brandnooz-Karton

Wie hat Euch der Inhalt der März-Box gefallen?
Habt Ihr schon eines der Produkte selbst probiert?
Genießt Ihr auch gerade das schöne Frühlingswetter wie unsere Maya?






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...