Jaimees Januar in Bildern

Hallo Ihr Lieben,

ist es nicht immer wieder erstaunlich, wie schnell doch so ein Monat vorüber sein kann? Obwohl der Jahreswechsel mittlerweile schon wieder fast 5 Wochen zurück liegt, kommt es uns beiden so vor, als wären erst ein paar Tage vergangen, seit wir am Neujahrsmorgen in der Hauptstadt erwachten und uns bei schönstem Sonnenschein von unserem Silvestertrip ins laute Berlin wieder auf den Weg nach Hause begaben. Aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse startete unser Jahr 2018 etwas turbulent, aber auch der Rest des Januars hatte in den vergangenen Wochen immer wieder einige Überraschungen für uns parat! Da gab es zum Beispiel Gewinne, mit denen wir nie gerechnet hätten, Überraschungsboxen, deren toller Inhalt uns sehr erfreuen konnte und auch wieder den ein oder anderen Moment, der es definitiv wert war, auf einer unserer Kameras festgehalten zu werden! Am Ende des Monats kam so wieder eine ganze Menge Fotos zusammen, von denen es einige auf unseren Blog geschafft hatten, während andere wie immer darauf warteten, in unserem heutigen Monatsrückblick verewigt zu werden! Wie immer gilt, wenn wir auf unserem Blog darüber berichtet hatten, findet Ihr den Link unter der passenden Bilderreihe! Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchklicken!  



Das war unser Januar 2018 ... 


* Kreativ ins neue Jahr: Aimees wundervolles Weihnachtsgeschenk wurde unser erstes 
Kreativtagsprojekt in diesem Jahr! Ist Klein Rudi Rentier nicht allerliebst geworden?


Überraschung: Anfang des Monats konnten wir uns über zwei tolle Gewinne freuen: 

* Zum einen über ein XXL-Paket der Marke Luvos, welches Lisa vom Blog "PinkyBeauty" in ihrem 
prallgefüllten Adventskalender hinter "Türchen 11" verloste
* Desweiteren über einen Google Home-Lautsprecher, der Aimee nun jeden Tag Freude bereitet
* Aber auch auf unserem Blog konnten sich zwei Mädels über einen tollen Gewinn freuen


* Vielen Dank für all die Klicks: Vor ein paar Wochen zeigten wir Euch, welche unserer vielen 
Blogbeiträge des Jahres 2017 am beliebtesten waren und wurden selbst überrascht 


* Mit der Brandnooz Box aus dem Monat Dezember wurde uns definitiv warm ums Herz,
denn es gab viele leckere Sachen darin zu entdecken ... 


* Aber auch nebenbei gab es wieder ein paar Dinge zum Testen, wie diese tolle Mondlampe ...
* ... oder ein vielversprechendes Rezept, das wir beim Stöbern auf Pinterest entdeckt hatten 
* Und wie immer wich uns Klein Maya beim Fotografieren nicht von der Seite ... 


* Silvester in Berlin - Mitte des Monats zeigten wir Euch, was wir in der Hauptstadt erlebt hatten


* Bei einem Shoppingbummel durch unser Einkaufszentrum entdeckten wir schöne neue Deko
* Dann durften wir bereits zum zweiten Mal ein tolles Produkt testen, das es leider noch nicht, 
aber hoffentlich sehr bald zu kaufen gibt (deshalb ist das Bild auch sooo verpixelt) 
* Nur Klein Maya durfte bereits einen kurzen Blick darauf werfen ... hält aber bestimmt dicht 😇


* Winterzeit ist Spielezeit: Passend zur aktuellen Jahreszeit luden wir Euch zu einer 
"Fröhlichen Schlittenfahrt" in Euren heimischen 4 Wänden ein


* Mein Bücherstapel bekam Zuwachs: Im Januar startete ich den 5. Band meiner Highlandsaga
* ... freute mich über wundervolle Kirschblüten mitten in der Winterzeit und .. 
* ... war mit Aimee und dem Rest der Family aus Anlass eines Geburtstages lecker Essen 


* Unsere süße Weltreise führte uns diesmal nach Fernost und überraschte uns mit
 interessanten Süßigkeiten aus verschiedenen asiatischen Ländern


* Gleich darauf ging es für uns gedanklich von Asien nach Irland, denn wir erlebten Dank
 Reset Production eine tolle Vorstellung der Dance Masters!



* Und auch ein indischer Abend durfte im Januar nicht fehlen: Hmm war das lecker! 



* Aimees Weihnachtsgeschenk, eine Nintendo Switch, brachte nicht nur sie zum Tanzen 
* Klein Maya genoss die überwiegend hohen Temperaturen und kletterte durch unsere Bäume
* Und dann erreichte uns noch ein süßes Werbegeschenk von Alpro inklusive Notizbuch und Kulli

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Auch auf Instagram ist es jedes Jahr spannend nachzuschauen, welche Fotos aus 
unserem Account die meisten Klicks bekommen hatten! Dank einer Online-App geht das
 unheimlich einfach und hier ist unser Ergebnis! Jetzt sind wir mal gespannt: Könnt Ihr 
einige Fotos noch den passenden Blogbeiträgen zuordnen?



Das war unser Januar, was habt Ihr so erlebt?


Irisches Lebensgefühl pur - das ist "Dance Masters - Best of Irish Dance" (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß es noch wie heute, vor vielen vielen Jahren - mindestens 20 an der Zahl - saß ich mal an einem Samstagabend vorm Fernseher und sah dort einen Auftritt, der mir nie wieder aus dem Kopf ging! Eine Gruppe sehr begabter irischer Tänzer zeigte damals unglaublich faszinierende Tanzschritte, die ich nie zuvor gesehen hatte! Atemberaubend, rhythmisch, in voller Perfektion und passenderweise begleitet von wunderschöner irischer Musik! Eines stand schon damals fest: An diesem Abend wurde meine Leidenschaft für Irish Step Dancing geweckt und der Wunsch, solch eine Show irgendwann einmal live zu sehen, blieb immer erhalten! Tja und da Wünsche nun mal dafür da sind, erfüllt zu werden, haben Aimee und ich bereits zweimal die Möglichkeit wahrgenommen, genau solch eine tolle Show voller irischer Lebensfreude, bezaubernder Musik und beeindruckender Stepptanz-Choreographien live zu genießen! Zuerst vor fast genau zwei Jahren im schönen London und nun - Dank Reset Productions - ganz in unserer Nähe ...  


Dem Show-Veranstalter Reset-Production aus Gera haben wir mittlerweile schon ein 
paar tolle Unterhaltungs-Erlebnisse zu verdanken, die wir Euch u.a. auch in unserer 
Best-of-2017-Auflistung Anfang des Jahres zeigen konnten. Am vergangenen Dienstag 
kam nun ein weiteres Erlebnis hinzu, von dem wir Euch heute berichten wollen. Den Termin
dafür hatten wir schon seit Monaten in unserem Kalender stehen und wir freuten uns riesig,
 als der Zeitpunkt nun endlich immer näher rückte, denn für uns ging es diesmal zu den ... 

Auch für diese Vorstellung zog es uns wieder nach Potsdam in den Nikolaisaal

"Dance Masters! Best of Irish Dance ..."

Wie schon im letzten Jahr bei "Whitney" zog es uns auch für diese Vorstellung ins nicht allzu
 ferne Potsdam, wo uns im Nikolaisaal diesmal eine Gruppe international erfolgreicher
 Tänzer und Tänzerinnen erwartete, die uns in ihrer knapp 2-stündigen Show die interessante
 Geschichte des irischen Stepptanzes auf tänzerische und musikalische Weise erzählen wollten. 

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Leider können wir Euch diesmal fast ausschließlich Pressebilder vom Showauftritt zeigen, weil
 es aufgrund der Lichtverhältnisse im Saal und der sehr schnellen Tanzeinlagen von
 unserer Position aus so gut wie unmöglich war, scharfe Bilder zu knipsen! Außerdem wollte
 ich den Leuten hinter uns nicht immerzu meine Kamera vor die Nase halten 😇
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Pressefoto Reset Production

Die lange Geschichte des irischen Stepptanzes ... 

Hättet Ihr gedacht, dass die Ursprünge des irischen Stepptanzes bereits viele hundert
 Jahre zurück liegen? Damals, als Irland noch unter der Herrschaft der britischen Besatzer
stand - die die irische Kultur weitestgehend unterdrücken wollten - blieb der Bevölkerung 
nichts anderes übrig, als die Leidenschaft fürs Tanzen im Geheimen zu praktizieren. Später,
 etwa in der Mitte des 18. Jahrhunderts gab es dann viele offizielle "Dance Masters", die
als herumziehende Tanzlehrer in den weitläufigen Gegenden Irlands tätig waren und 
dort den Menschen das Tanzen unterrichteten. Diese Dance Master erfanden verschiedendste
 Gruppen- und Solotänze sowie komplizierte Schrittfolgen, die bereits direkte Vorläufer
der Tänze waren, wie wir sie heute kennen. Viele Tänze wurden anfangs noch barfuß getanzt,
 später kamen Choreografien mit geräuschlosen Softschuhen oder mit der rhythmischen 
Hartschuh-Variante hinzu, wie man sie auch in dieser Show bewundern kann.

Pressefoto Reset Production

Eingepackt in eine nette kleine Liebesgeschichte erlebt man als Zuschauer dieser Show eine 
kurze aber unterhaltsame Zeitreise durch das Irland der letzten 200 Jahre! Und während-
dessen kommt man aus dem Staunen kaum heraus! Nach jahrelangem und intensivem
 Training wirbelten und "clickten" die insgesamt 12 jungen Tänzer und Tänzerinnen in einem atemberaubendem Tempo und einer Leichtigkeit über die Bühne, als könnten sie die Gravita-
tion kurzzeitig aufheben. Wunderschön anzusehen und vor allem auch anzuhören ...  

Pressefoto Reset Production

Während die Tänzer hinter der Bühne ab und an in andere Kostüme schlüpften oder einfach 
nur mal kurz verschnauften, gab es für das Publikum mehrere musikalische Einlagen von den
 irischen Musikern Ciara Murphy, Barry Tierney und Andrew Kelly, die im Laufe des Abends
 einige bekannte irische Songs anstimmten. Ein paar davon kannten wir zwar nicht, aber wir freuten
 uns sehr, als wir die bekannten Melodien von "Leaving on a jet plane" (bekannt aus dem Film 
"Armageddon") und "The wild rover" (das irische Original von "An der Nordseeküste") erkannten
 und leise mitträllern konnten ... 

Die drei Musiker Andrew, Barry und Ciara begeisterten das Publikum entweder zusammen oder mit einem Soloauftritt

Nach einer Pause, in der man im Foyer des Nikolaisaals neben Knabbereien und Erfrischungen 
auch einige irische Souvenire und Merchandise von den jeweiligen Künstlern erwerben 
konnte, ging es auch schon dem nicht weniger spektakulären Finale der Show entgegen,
 in dem abzuwarten war, ob die kleine Liebesgeschichte auch ein Happy End haben würde ... 

Aimee konnte nicht widerstehen und gönnte sich einen original irischen Sheep-Keyring in der Pause

Aber wie immer werden wir Euch dieses kleine Detail natürlich nicht verraten! Stattdessen
 laden wir Euch an dieser Stelle ein, mal ins Tour-Programm zu schauen, ob die Tänzer und
 Tänzerinnen auch bald in Eurer Nähe auftreten werden. Bis zum 01. April gibt es noch un-
zählige Termine in vielen deutschen Städten und da ist sicher auch etwas für Euch dabei!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Zum Schluss war uns doch noch ein schönes Foto von unserem Ensemble gelungen ... 

Wie bei allen Shows von Reset Production gab es nach dem Auftritt übrigens wieder die Möglich-
keit, Autogramme und Andenkenfotos mit den Stars zu sammeln! Für letztere muss man
 zwar ein wenig warten, bis alle Autogramme verteilt sind, aber wir hatten uns gefreut, dass es auch 
diesmal wieder möglich war! So bleibt der Abend gleich noch positiver in Erinnerung!


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Wir bedanken uns auch diesmal ganz herzlich bei Reset Production, dass wir diese tolle
 Show besuchen und Euch davon berichten durften. Es war für uns wieder ein wunder-
volles Erlebnis, das uns beiden viel Freude bereitete und wir können es allen empfehlen, die
 wie wir ein Faible für den irischen Tanz und die landestypische Musik haben!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Neben den "Dance Masters" hat Reset Production übrigens noch einige andere Shows
 im Programm, über die Ihr Euch auf der gleichnamigen Homepage informieren könnt! Wir 
wünschen Euch wie immer viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Aimee freute sich, auch diesmal ein Andenkenfoto mit einigen Stars der Show mit nach Hause nehmen zu können 

Kanntet Ihr die Show "Dance Masters" vielleicht sogar schon aus den Vorjahren?
Habt Ihr in der Vergangenheit schon einmal eine ähnliche irische Tanzshow besucht? 
Hättet Ihr Interesse, Euch diese Show auch in Eurer Nähe anzuschauen?







Zeit für Sweeties aus Fernost - Unser Weltreisestopp in Asien

Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Ihr wieder vorbeischaut, denn heute möchten wir Euch erneut von unserer süßen Weltreise berichten. Nachdem wir im vergangenen Monat einen kurzen - aber leider nur imaginären - Zwischenstopp in einem unserer liebsten europäischen Nachbarländer erleben durften, ging es für uns Ende Dezember - mit der allerneuesten Sugafari-Abobox - das erste Mal in eine ganz neue Richtung! Nämlich einmal quer über den asiatischen Kontinent bis nach Fernost! Und dieses Reiseziel kam uns gerade recht, denn wie Ihr in den Anfangsmonaten des letzten Jahres häufiger lesen konntet, haben wir zwei ein kleines Faible für Asiatisches! Damals freuten wir uns noch regelmäßig über unsere japanisch angehauchte Kawaii-Box aus dem schönen Singapur und nun durften wir uns auch endlich in der Sugafari Box über eine interessante Zusammenstellung verschiedener asiatischer Süßigkeiten freuen, von denen uns erfreulicherweise nicht alle gänzlich unbekannt waren! Welchen "alten Bekannten" wir in unserer Sugafari-Box begrüßen durften, zeigen wir Euch in unserem heutigen Beitrag! 


So nascht man in Asien ... 


Obwohl wir zwei unheimlich gern zusammen verreisen, hat es uns bisher leider (noch) 
nicht nach Asien verschlagen! Was wirklich schade ist, denn wir mögen nicht nur die fern-
östliche Kultur unheimlich gern, sondern vor allem auch das leckere Essen! Chinesische 
Nudeln, indisches Curry oder vietnamesische Frühlingsrollen sind nur einige Gerichte, von de-
nen wir nicht genug bekommen können! 


Asiatische Süßigkeiten kannten wir aus unserer mittlerweile abbestellten Kawaii Box
trotzdem schon ein paar, allerdings vorrangig aus Japan! Glücklicherweise waren in der neuen
Sugafari-Box aber Süßigkeiten aus mehreren asiatischen Ländern vertreten, so dass
 wir mit dieser Box unseren süßen, kulinarischen Horizont definitiv erweitern konnten.

Aber schaut doch mal selbst!

Sugafari Abo Box - Süße Weltreise Asien
Äußerlich ähnelt dieser "Keks" nicht wirklich einem Keks, aber der Geschmack überzeugt

Eingepackt wie ein Bonbon überraschte uns der kleine "Goldilocks Polvoron"-"Keks" 
von den fernen Philippinen erstens mit seiner blassen Farbe und zweitens mit seiner un-
gewöhnlichen Konsistenz! Im wahrsten Sinne des Wortes "staub"trocken zerfällt dieser 
"Keks" im Mund in eine Art Pulver, das aber tatsächlich nach süßem Keksteig schmeckt
Einmal abgebissen, kann man gar nicht aufhören, bis alles verputzt ist!

Sugafari Abo Box - Süße Weltreise Asien
Scharf und äußerst klebrig, das sind die Ingwerbonbons aus Indonesien

Weniger süß, aber dafür umso schärfer waren die über und über weiß gesprenkelten "Sina 
Ginger Candys" aus Indonesien, die nicht nur intensiv nach Ingwer schmecken, sondern
 auch unheimlich in den Zähnen kleben. Von der Konsistenz her erinnern sie an eine Mischung
 aus Kaubonbon und Gummibärchen. Noch ein Tipp: Man sollte ein ausgepacktes Bonbon
definitiv schnell aufessen, bevor es zu lange an der Luft liegt! Ansonsten verwandelt es sich in 
eine klebrige, zerschmolzene Masse, was wir nach dem Fotografieren erschreckenderweise in 
unserem Sugafari-Karton feststellen mussten 😉

Sugafari Abo Box - Süße Weltreise Asien
Hmm, den Pudding kennen wir schon seit Jahren und löffeln ihn in unregelmäßigen Abständen zu Hause

Womit wir in der asiatischen Variante der Sugafari-Box so gar nicht gerechnet hätten, war
 unser alter Bekannter, der "Cocon - Nata de Coco Pudding" aus Malaysia, den wir schon
seit Jahren in unregelmäßigen Abständen in unserem lokalen Asia-Shop selbst kaufen
Dieser Pudding enthält neben kleinen Fruchtstückchen auch würfelförmiges Kokosnuss-
Gel, das beim Kauen eine interessante Konsistenz bildet. Auch wenn die Sorte Lychee nicht 
gerade unsere Lieblingssorte ist, hatten wir uns sehr gefreut, als wir das kleine Becherchen in der 
Box fanden! Am leckersten finden wir übrigens die Sorten Mango und Ananas

Sugafari Abo Box - Süße Weltreise Asien
Wer's mag! Salzige Buttercreme zwischen zwei süßlichen Crackern war nicht nach meinem Geschmack ... 

Ein Produkt, das ebenfalls von den Philippinen stammt und das mir persönlich nicht be-
sonders geschmeckt hat, war das "Kid-O Creamy Butter Cracker Sandwich", welches
zwischen den beiden eher süßen Crackerhälften mit einer salzigen aber ziemlich trockenen
Buttercreme gefüllt war. Die Kombination aus knackig, süß und salzig fand Aimee ganz okay,
 ich brauche jedoch keinen Nachschub davon!

Was ich allerdings wirklich lecker fand, obwohl das Produkt auf den ersten Blick wenig viel-
versprechend aussah, waren die "Sunflower Haw Flakes" aus China, deren Verpackung 
uns im ersten Moment an Silvesterknaller erinnerte. Einmal ausgepackt zeigt sich ein Stapel
kleiner, brauner Blättchen, die zerkaut unheimlich fruchtig schmecken. Hergestellt werden
 diese Blättchen, die bei chinesischen Kindern wohl sehr beliebt sind, übrigens aus Weißdorn-
früchten. Nun haben wir die auch mal probiert 😃

Sugafari Abo Box - Süße Weltreise Asien
Ja, die kann man essen! Auch wenn sie im ersten Moment eher unappetitlich aussehen! 

Und das war er auch schon wieder, unser Blick in die allerneueste Sugafari-Box. Mittler-
weile wird bestimmt schon die nächste Box auf dem Weg zu uns sein, aber so langsam müssen 
wir uns an den Gedanken gewöhnen, dass alles Schöne einmal ein Ende hat und so auch
 unsere süße Weltreise! Nur noch 4 Boxen und dann haben wir uns einmal um die Welt ge-
futtert ... mal schauen, was uns in diesen 4 Monaten noch erwarten wird! Seid Ihr gespannt?
Wir sind es auf jeden Fall auch ...

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Habt Ihr schon mal asiatisch genascht?
Kanntet Ihr eines der Produkte vor diesem Beitrag?
Wer von Euch löffelt diesen Pudding auch so gern wie wir?




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...