Blogparade "Eine Zeitreise in die Vergangenheit - Kindheitsfotos in der Gegenwart"


Hallo Ihr Lieben,

blättert Ihr auch so gerne durch alte Fotoalben? Für uns ist das jedes Mal wie ein Geschenk! Ein Blick in die Vergangenheit, der nicht möglich wäre, wenn es damals nicht jemanden gegeben hätte, dem es am Herzen lag, einen manchmal besonderen ... oftmals nicht so besonderen Moment ... zu knipsen und diesen Moment für immer einzufangen"Ohne Fotografie ist der Moment für immer verloren, so als ob es ihn nie gegeben hätte", hatte schon der bedeutende Fotograf Richard Avedon gesagt und darin steckt soviel Wahrheit! Ohne all die unbezahlbaren Erinnerungsfotos in den Alben, die unsere Eltern und Großeltern angelegt und gesammelt haben, wäre so mancher Moment unseres Lebens und unserer Vergangenheit bestimmt längst aus unserer Erinnerung verschwunden ... als wäre er nie passiert... 


Thank you, Dear Photograph ...

"Dear Photograph ... I don't remember this day but I'm sure I loved my red tights ... "
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
(Dear Photograph ... ich erinnere mich nicht an diesen Tag, aber
ich bin mir sicher, ich habe meine roten Strumpfhosen geliebt ..."

Als Mama der 2000er weiß ich genau, wovon ich rede! Schon vor 14 Jahren hatte ich (fast)
immer eine Kamera dabei, um hier oder da Erinnerungen einzufangen und viele viele
Fotos meiner Tochter zu knipsen. Heutzutage ist das Dank Smartphones, die zum Teil 
bessere Fotos als die gute alte Fotokamera schießen, sogar noch leichter. Kein Wunder, dass 
sicher nicht nur meine Tochter mittlerweile Unmengen an Kinderfotos und Erinnerungen 
in ihren vielen Fotoalben hat! Von meiner Kindheit gibt es dagegen genau 2 Alben!


... 2 Alben, die ein paar Fotos im Babyalter enthalten, einige wenige als Kleinkind
noch wenigere vom Schulalter und spätestens im Vorpubertätsalter endeten, als ich
 entdeckte, dass ich lieber hinter als vor der Kamera stehe! Diese paar Bilder sind mein 
Blick in meine Vergangenheit und zeigen mir hauptsächlich Momente, an die ich gar 
keine Erinnerungen habe ... Weil ich damals noch viel zu klein war oder sie einfach nur
vergessen habe. Aber eins ist mir beim Betrachten der Fotos schon oft ins Auge gefallen
nämlich der Ort, an dem diese Fotos entstanden sind. "Den kenn' ich doch!"

"Dear Photograph ... thanks for this lovely snapshot with my cute outfit of the day!"
 
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
(Dear Photograph ... Danke für diesen entzückenden Schnappschuss mit meinem süßen OOTD!) 

Und damit kommen wir zum heutigen Thema! Vor ein paar Wochen bin ich beim alltäglichen
 Klicken durch die Weiten des Internets auf eine Seite gestoßen, die mich sofort in ihren
 Bann zog! Diese tolle Seite heißt "Dear Photograph" und zeigt Fotos von Fotos aus der
 Vergangenheit in der Gegenwart! Genau an den Orten, an denen sie damals auch entstan-
den sind! Dabei versucht der Fotograf der Gegenwart genau den Winkel der Fotografie
aus der Vergangenheit zu finden, um das Damals mit dem Heute zu verschmelzen
Und das Tolle ist, daran kann sich jeder beteiligen ... auch Du!

"Dear Photograph" wurde von Taylor James ins Leben gerufen, der auch ein gleichnamiges Buch veröffentlicht hat

Noch am selben Abend suchte ich in meinen Kinderfotos nach Bildern, bei denen ich 
genau wusste, wo diese vor vielen vielen Jahren fotografiert wurden. Da ich meine 
Heimat nicht verlassen habe und auch noch dort wohne, wo ich meine Kindheit ver-
bracht habe, war es für mich nicht schwer, diese Orte aufzusuchen und so machten 
Aimee und ich uns gestern mit Kamera und Regenschirm auf den Weg, meine 
Kinderfotos im Stil von "Dear Photograph" zu knipsen! Und dabei dachten wir uns,
dass dies doch ein schönes Thema für eine Blogparade wäre, findet Ihr nicht auch? 

"Dear Photograph ... if this photo did not exist I would never believe that I once played soccer in my young years
(can you see the rest of the ball on the edge of the photo?) By the way this is a nice reminder photo of my
grandma and my great-grandmother! It's been so long now since I've lost you!"
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
(Dear Photograph ... wenn dieses Foto nicht existieren würde, würde ich nie glauben, dass ich einmal Fußball in
meinen jungen Jahren gespielt habe (könnt Ihr den Rest des Balls an der Kante des Fotos sehen?) Übrigens, dies
 ist ein schönes Erinnerungsfoto an meine Oma und Uroma! Es ist so lange her, dass ich Euch verloren habe!

Jetzt seid Ihr dran!

Wir haben zwar schon an Blogparaden teilgenommen, aber bisher noch nie selbst eine 
auf die Beine gestellt. Deshalb haben wir uns im Vorfeld ein wenig schlau gemacht und
hoffen, jetzt alles richtig zu machen und ein paar von Euch dafür zu begeistern

"Dear Photograph ... I didn't remember that my favourite colour was red when I was young, thanks for reminding!"
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
(Dear Photograph ... Ich erinnere mich nicht, dass meine Lieblingsfarbe Rot war, als ich jünger war.
Danke fürs Erinnern!)

> Die Aufgabe unserer Blogparade ist: <

Sucht Euch ein oder mehrere Fotos aus Eurer Kindheit, von denen Ihr wisst, an welchen
Orten diese Fotos damals aufgenommen wurde. Besucht diesen Ort, schwelgt in Erinnerungen
 und haltet das Foto so in die Kameradass der Hintergrund der Gegenwart mit den
 Winkeln und Ecken auf dem Kindheitsfoto annähernd überein stimmen. Im besten Fall ist
Eure Hand auf dem Foto mit zu sehen, denn so wünscht es sich der Erfinder von "Dear
 Photograph" für solche Fotos. Zum Schluss schreibt Ihr noch ein paar Gedanken zu dem Foto.

"Dear Photograph ... I'm so thankful to see happy Jana from back then with cute Maya from nowadays on one photo!"
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

(Dear Photograph ... ich bin so dankbar, die fröhliche Jana von damals
mit der süßen Maya von heute auf einem Foto zu sehen!"

Macht Euch keine Gedanken über die Qualität der alten Fotos! Ich bin ein Kind der 
späten 70er Jahre, verbrachte meine Kindheit in den frühen 80ern. Dementsprechend 
sind die Fotos von damals natürlich nicht perfekt, zum Teil auch etwas unscharf
Bei Eurer Reise in die Vergangenheit sollt Ihr einzig und allein schöne Erinnerungen 
abrufen und für einen Moment die Vergangenheit Gegenwart werden lassen ... 

"Dear Photograph ... this is so long ago ... but when you look in the background nothing changed ..."
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

(Dear Photograph ... es ist so lange her ... aber wenn du dir den Hintergrund
 anschaust, siehst du, dass sich nichts verändert hat...)

Zusammengefasst: 

* Erstellt einen Blogbeitrag zum Thema "Kindheitsfotos in der Gegenwart"
* Verweist und verlinkt bitte in Eurem Beitrag auf diese Blogparade
* Kommentiert unter diesem Beitrag mit Eurem Beitragslink
* Ihr könnt gerne das untere Bild als Titelbild für Euren Beitrag nehmen

Die Blogparade startet heute und endet am 07. Mai 2017


Wir werden alle Beiträge fleißig sammeln und in diesem Beitrag veröffentlichen
Gerne soll daraus auch ein weiterer Blogpost mit Textausschnitten und Fotos entstehen.

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Wir sind uns bewusst, dass viele von Euch nicht mehr am Ort ihrer Kindheit leben,
aber wir würden uns freuen, wenn es ein paar Leute gibt, die sich für das Thema 
begeistern können und dies in einem schönen Blogbeitrag umsetzen werden. 

"Dear Photograph ... it seems like yesterday when I see my little me standing on that street ..."
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

(Dear Photograph ... es kommt mir vor wie gestern, wenn ich mein kleines Ich auf dieser Straße stehen sehe ...)

Wie gefällt Euch die Idee von "Dear Photograph"?
Gibt es viele Kinderfotos von Euch?
Lebt Ihr noch am Ort Eurer Kindheit? 


Turbulenter Würfelspaß im Spielekarton - "Caramba" von AMIGO (Werbung)


Hallo Ihr Lieben,

seid Ihr in den vergangenen Tagen auch mit offenen Augen durch die Natur gelaufen? Habt Ihr bemerkt, dass der Frühling so langsam überall seine weißen und bunten Köpfchen aus der Erde streckt und mit blühenden Schneeglöckchen und Krokussen einen ersten guten Eindruck in diesem Jahr hinterlassen will? Die Temperaturen werden erfreulicherweise wieder angenehmer, die Natur erwacht so langsam aus ihrem Winterschlaf und auch auf dem Spielemarkt gibt es wieder so einige bunte Frühjahrsneuheiten von AMIGO zu entdecken, die von nun an die heimischen Spieleschränke erobern möchten! In den vergangenen Monaten hatten wir schon mehrmals die Freude, Euch Spieleneuheiten aus dem Hause AMIGO vorstellen zu dürfen und auch zur bevorstehenden Frühlingszeit wird es wieder zwei Empfehlungen von uns geben! Heute, an diesem sonnigen Samstag, starten wir mit Empfehlung Nummer 1!

Caramba - ein bunter Karton voller Spielspaß

Als wir vor kurzem einen Blick auf die Frühjahrsneuheiten 2017 werfen durften, fielen
uns spontan zwei Spiele besonders ins Auge! Das eine könnt Ihr leicht erraten, denn dieses 
Spiel soll heute Thema sein, das andere wird noch nicht verraten! Nur soviel sei erwähnt, 
auch in diesem Jahr hat AMIGO "für jeden Geschmack das richtige Spiel zur Auswahl".

Bei AMIGO gibt es auch im Frühjahr 2017 tolle Spieleneuheiten zu entdecken!

Eines unserer Highlights ist das turbulente Würfelspiel "Caramba", bei dem weder
Strategie, noch Geschick oder angehäuftes Wissen weiterhelfen, sondern einzig und 
allein, ob das Würfelglück während des Spielenachmittags auf Deiner Seite ist

... das Würfelglück liegt in deinen Händen! Kannst du zuerst 5mal dieselbe Farbe würfeln?

Um die Wette gewürfelt ... so wird man zum Sieger!

Neben einer Hand voll bunter Würfel, gibt es im praktischen Mini-Spielekarton von
 Caramba auch drei bunte Spielfiguren zu entdecken! Eine größer und begehrter als die
 andere! Denn Ziel jeder Spielrunde ist es, sich möglichst eine der drei farbigen Figuren 
zu schnappen und sich damit die meisten Schritte auf dem Spielebrett zu sichern.

Klein Maya posiert mit den kleinen und großen Stars des Spiels

Bevor man aber zielstrebig zugreifen und die passende Spielfigur sogar seinen Mit-
spielern stibitzen kann, wird gleichzeitig gewürfelt! Und das um die Wette! Denn nur, 
wer mit all seinen 5 Würfeln dieselbe Farbe erwürfeln konnte, darf sich die farblich 
passende Spielfigur aus der Tischmitte greifen und hoffen, diese auch bis Rundenende
 zu behalten. Denn bei "Caramba" sollte man sich seines Glückes nie zu sicher sein!


Bei diesem Spiel kann es nämlich sehr schnell passieren, dass man beispielsweise seine hart 
erwürfelte rote Spielfigur ganz schnell wieder los ist, wenn einer der Mitspieler nach
 Deinem Glücksgriff ebenfalls komplett rot gewürfelt hat und demnach genauso ein Anrecht
 auf diese Figur hat! Solange es weitere Spielfiguren in der Tischmitte zu gewinnen gibt,
 geht der turbulente Würfelspaß weiter! Erst, wenn alle drei Spielfiguren auf die Spieler 
verteilt sind, stoppt die aktuelle Runde und man zählt fleißig seine Punkte


Die begehrten Punkte gibt es in diesem Spiel entsprechend der Spielfigurengröße, die 
man erhaschen konnte. Für die kleine schwarze Figur nur 1 Punkt, für die mittlere Blaue
 2 Punkte und für die Größte von allen gleich 3 Punkte! Hatte man das Glück, sich vor allen 
anderen Mitspielern sogar alle 3 Spielfiguren zu sichern, bekommt man in dieser Spielrunde 
gleich 6 Punkte auf einmal. So ist der Weg ins Ziel nur noch einen Katzensprung entfernt!



Das Spiel "Caramba" enthält insgesamt 24 bunte Würfel mit verschiedenen Motiven
Je 5 davon tragen dasselbe Motiv: Kirsche, Hufeisen, Glocke oder Pandabär und gehören 
zueinander. Um 5mal dieselbe Farbe zu würfeln, nimmt man anfangs alle 5 Würfel 
auf einmal in die Hand und entscheidet sich nach dem ersten Wurf, mit welchen Würfeln man 
weiter würfeln möchte. Hat man beim ersten Wurf bereits 3mal Rot gewürfelt, empfiehlt es
 sich, die zwei übrigen Würfel noch einmal zu würfeln und zu hoffen, dass ebenfalls Rot 
erscheint. Da es auf den Würfelseiten aber mehr schwarze und nur jeweils eine rote 
Seite gibt, ist die Wahrscheinlichkeit auch Rot zu treffen, entsprechend gering

Aber man sollte die Hoffnung nie aufgeben, wie man sieht ... 

Aimee hat mir die rote Spielfigur mit den meisten Punkten weggeschnappt und freut sich ... Klein Maya war Zeugin

Die großen, bunten Spielfiguren sind übrigens nicht die Figuren, mit denen man wie ge-
wohnt über den Spielplan hüpft! Dafür gibt es im Spielekarton nämlich die orangefarbenen
 Würfel, die jeder Spieler je nach ausgewähltem Würfelmotiv an sich nimmt und damit 
versucht, vor allen anderen ins Ziel zu kommen. Eine schöne Abwechslung, wie wir finden!



Was gefällt uns an Caramba?

Da ich schon beruflich sehr viel mit Spielen aller Art zu tun habe, weiß ich Spiele zu 
schätzen, die man erstens einfach mal zwischendurch spielen kann, zweitens nicht
 lang und breit erklären muss und die drittens nicht zuviel Platz in meinem eh schon 
übervollen Spieleschrank wegnehmen! All das trifft auf "Caramba" zu! Dieses tolle
kleine Würfelspiel mit Suchtfaktor hat bisher jeden begeistert, dem ich es unter die 
Nase gehalten habe! Ob das nun Aimees Cousine oder Oma waren oder meine Patienten auf 
der Arbeit! Alle hatten beim turbulenten Würfeln genug Spaß und Ehrgeiz, die bunten 
Spielfiguren zu gewinnen und einander wegzuschnappen


Mit "Caramba" kann man sein Würfelglück auf spannende Art auf die Probe stellen 
und muss nicht enttäuscht sein, wenn man in einer Runde erfolglos war. Schon in der näch-
sten kann der entscheidende Schritt ins Ziel wieder ganz nah sein! 

Uns macht das Spiel riesig Spaß und wir empfehlen es gerne weiter!



Das Würfelspiel "Caramba" ist ein lustiges und turbulentes Familienspiel 
für 2 bis 4 Personen und wird ab einem Alter von 7 Jahren empfohlen. 
Im Handel kostet es momentan ca. 13,99€.

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Vielen Dank an AMIGO und speziell Andreas, dass wir das Spiel testen durften!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~



Wie gefällt Euch das turbulente Würfelspiel Caramba?
Welches Spiel der Frühlingsneuheiten von AMIGO gefällt Euch am besten?
Wird in Eurer Familie noch viel gespielt? 


Bunte Notizbücher selbst gebastelt - Unser Kreativtagsprojekt im März


Hallo Ihr Lieben,

kennt Ihr das auch? Ihr klickt Euch durchs Internet und plötzlich ist sie da, die Idee, die Ihr schnell in Eurer "Lesezeichenliste" speichert, in der Hoffnung, sie irgendwann einmal selbst umzusetzen. Das kann ein leckeres Rezept sein, ein toller Basteltipp oder einfach nur ein cleverer Gedanke, der Euren Alltag erleichtern könnte. Uns passiert das so oft und wir lassen uns liebend gern von solchen Ideen inspirierenWenn wir uns tagtäglich durch Facebook, Instagram und Co. klicken, entdecken wir eigentlich jedes Mal eine kreative Idee schöner als die andere. Denn es gibt so viele fantasievolle Menschen mit so tollen Kreationen da draußen und wenn wir nur die Muße dazu hätten, würden wir gerne so viele wie möglich davon nachmachen wollen. Leider mangelt es uns oft an der (gemeinsamen) Freizeit und so verstauben die meisten unserer "Lesezeichen" in ihren entsprechenden Listen


Genau das sollte sich aber an einem sonnigen Februar-Samstag vor knapp 3 Wochen 
ändern. Einige Tage zuvor hatten wir auf Facebook ein DIY-Video der Brasilianerin Viviane 
Magalhães gesehen, die einen sehr gut laufenden Youtube-Channel betreibt. Wir sind in
der Vergangenheit schon häufiger über Bastel-Videos von Viviane gestolpert, aber diesmal 
wollten wir auch unbedingt eine ihrer Ideen nachbasteln ... 

Die "Zutatenliste" für diesen Basteltipp war recht überschaubar 

Bunte Notizbücher selbst gebastelt ... 


Das tolle war, wir hatten alles, was man für das heutige Projekt benötigte, bereits zu 
Hause in unserem Bastelschrank! Der ist seit Jahren nämlich recht gut bestückt ... nur 
leider fehlt uns zwischen Schul- und Arbeitsstress oft die Zeit, uns gemeinsam hinzusetzen
und einfach mal drauf los zu basteln! Aber im Februar hatte es mal wieder geklappt 
und so sind an einem Nachmittag gleich zwei kunterbunte Notizbücher entstanden
Die Idee dazu stammt wie gesagt nicht von uns - wir haben uns nur inspirieren lassen.

Nach einigen Minuten konnte man das Ergebnis schon erahnen ... 

Alles, was Ihr für so ein Notizbuch braucht, lässt sich schnell und einfach aufzählen! Neben
buntem Papier (in Größe A5 oder A4), ein größeres, stabiles  Stück Pappkarton, breites 
Klebeband (z.B. Paketklebeband), Heißkleber und etwas Deko nach Bedarf. Wir hatten
für unsere Notizbücher Tonkarton verwendet, würden aber auch Tonpapier empfehlen


Da in Vivianes Video alles Schritt für Schritt gezeigt wird, gibt es von uns nur eine kurze 
Zusammenfassung. Das bunte Papier wird einmal in der Mitte gefaltet und als Stapel
 mit ordentlich Heißkleber an der Knickkante zusammengeklebt. Das Stück Pappe wird
auf die entsprechende Größe plus Buchrücken (insgesamt 3 Teile) geschnitten und mit dem 
breiten Klebeband verbunden, so kann man den Buchumschlag später gut öffnen und schließen. 

Buntes Motivpapier und Deko-Klebeband aus Spiegelfolie sorgten für den letzten Schliff

Der unfertige Buchumschlag wird dann mit Motivpapier und etwas Bastelleim oder 
Heißkleber eingeschlagen, bevor der Seitenstapel ebenfalls mit Heißkleber eingefügt wird. 
Am Ende kann man den Umschlag mit Deko-Klebebändern oder Bildchen verschönern



Aus Aimees kleinem bunten Büchlein ist mittlerweile ein Sammelbuch für ihre nied-
lichen Zeichnungen geworden. Aimee liebt den kunterbunten Instagram Channel von 
"mspinesdrawings.ofc" und wollte mal ausprobieren, ob sie die Figuren ihrer Lieblings-
serie "Soy Luna" genauso süß malen kann! Kennt Ihr die Serie vielleicht sogar?


Mein buntes Büchlein ist momentan noch ungenutzt! Vielleicht wird daraus irgendwann 
tatsächlich ein Notizbuch, vielleicht aber auch ein Sketchbook oder sogar ein kleines Foto-
albumDa möchte ich mich momentan noch nicht festlegen! Aber das Schöne ist, man könnte
 es so vielseitig verwenden. Welche Idee fällt Euch noch ein


Wenn Euch der heutige Basteltipp gefallen hat, dann schaut Euch doch mal Vivianes DIY-
Video auf Youtube an, dort bekommt Ihr Schritt für Schritt gezeigt, wie solch ein kleines,
 buntes Büchlein entsteht. Mit einem KLICK kommt Ihr zum Bastel-Video



Das war es für heute von uns! Mal schauen, wann wir das nächste Mal Zeit zum gemein-
samen Basteln finden werden! Für den nächsten Kreativtag wird es wahrscheinlich etwas 
aus Stoff oder aus Wolle geben. Was genau uns da vorschwebt, wird aber noch nicht verraten! 

Klein Maya posiert wieder ganz lieb mit unseren Bastelkreationen

Wie gefallen Euch unsere bunten Notizbücher?
Für welchen Zweck würdet Ihr sie verwenden?
Habt Ihr auch schon mal ein Buch selbst gebastelt?






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...