Posts mit dem Label Sugafari Weltreise werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Sugafari Weltreise werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

"Welkom in Nederland" - unser nächster Süßigkeitenstopp in Europa

Hallo Ihr Lieben,

sagt mal, woran denkt Ihr zuerst, wenn Ihr die Wörter "Windmühlen", "Käse" und "Holzschuhe" lest? Ganz klar, an die Niederlande, nicht wahr? Falls ja, kennt Ihr ja schon einige der bekanntesten Dinge, die unser liebstes Nachbarland so zu bieten hat! Aber wie so oft, kennt man nicht einmal die Hälfte! Deshalb hatten wir uns auch sehr gefreut, als wir erkannten, dass uns unsere süße Weltreise diesmal in ein Land entführen wollte, welches wir zwei bereits gemeinsam besucht hatten! Ganz genau, in die Niederlande! Damals - es ist schon einige Jahre her - kamen auch wir an vielen malerischen Windmühlen vorbei, probierten Käse in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen und Farben und schauten zu, wie live vor unseren Augen drollige Holzschuhe angefertigt wurden! Eines kam damals allerdings definitiv zu kurz und das war das Naschen! Aber glücklicherweise konnten wir DAS ja nun mit unserer neuesten Sugafari-Abobox nachholen. Seid Ihr auch gespannt, was in unserem Nachbarland genascht wird? Dann kommt auch diesmal mit uns auf Entdeckungstour ... 



Naschen auf holländisch ... 



Ward Ihr schon mal in den Niederlanden? Mein allererster Besuch liegt schon viele viele Jahre 
zurück! Damals - ich muss so ca. in der 8. oder 9. Klasse gewesen sein - hatte ich einen sehr 
segelbegeisterten Klassenlehrer, der für meine Klasse einen einwöchigen Trip auf einem
Segelboot auf dem Ijsselmeer gebucht hatte. Eine Woche auf einem Schiff leben, war für mich da-
mals ein sehr spannendes Erlebnis. Aber auch die wenigen Besuche an Land blieben mir bis 
heute in schöner Erinnerung. Viele Jahre später - um genauer zu sein im Sommer 2012 - be-
schlossen Aimee und ich das erste Mal gemeinsam zu verreisen. Eigentlich sollte unser Trip
 damals ganz woanders hingehen, aber wie es das Schicksal so wollte, landeten wir plötzlich 
mitten in den Niederlanden - in einer kleinen Gemeinde in Nordbrabant. Von dort aus 
unternahmen wir Ausflüge in die Region, sahen Venlo und die Floriade und Amsterdam mit
seinen Grachten! Und irgendwann - man weiß ja nie - kommen wir vielleicht noch mal wieder ...


Damals hatten wir wie gesagt nicht viel Gelegenheit zum Naschen! Zumindest keine Süßig-
keiten! Aber wenn man uns spontan fragen würde, welche Naschereien aus Holland wir vor 
dem neuesten Sugafari-Stopp kannten, können wir eigentlich nur eine aufzählen. Und das 
waren die "Wilhelmina Pepermunt" Pfefferminzdrops, die wir vor Jahren durch eine längst ver-
gessenen Quelle kennen gelernt hatten! Übrigens, wusstet Ihr schon dass es diese Drops bereits 
seit 1842 gibt und dass sie auf einer Seite das Profil der damaligen Prinzessin und späteren 
Königin der Niederlande - Wilhelmina - tragen? Falls nicht, schaut jetzt mal ganz genau hin! 

Könnt Ihr sie erkennen? Die Prinzessin und spätere Königin Wilhelmina?

Deutlich weniger alt, aber in unserem Lande ganz bestimmt viel viel bekannter, sind die 
Schlümpfe. Ich muss zugeben, ich war nie ein großer Fan der blauen Gesellen und noch 
weniger von weißer Schokolade! Aber Aimee mag die Schokosticks total gerne! Nicht zu-
letzt wegen des Knistereffekt! Ja, Ihr habt richtig gelesen, die knistern ordentlich im Mund!



Wesentlich unspektakulärer - aber für meine Geschmacksnerven deutlich leckerer - war der 
"Bros" Luftschokoladenriegel, der nicht nur auf den ersten Blick an ein bekanntes Produkt 
im Schokoladentafelregal erinnerte und auch ähnlich schmeckte! Angeblich verleiht dieses
 Produkt aus Milchschokolade Flügel, davon haben wir aber nichts gemerkt 😇 



Leider war diesmal auch ein Produkt in der Box, das wir auf keinen Fall probieren wollten!
 Die "Rademaker Hopjes" sahen auf den ersten Blick zwar wie kleine Schokobonbons aus, ent-
puppten sich bei näherem Hinsehen aber als Kaffee-Karamell Bonbons und was ich von 
Kaffee halte, schreibe ich ja bereits monatlich in unserem Brandnooz Box-Beitrag! Ich mag ihn 
einfach nicht und deshalb wurden die Bonbons auch ungetestet weiter verschenkt

Leider nichts für unseren Geschmack ... 

Ein weiteres Karamell-Produkt in dieser Box waren die "Kanjers Stropwafels", ein semi-
knuspriges Buttergebäck, das im Inneren "unverschämt dick" mit Karamellsugo befüllt
ist. Auch hiervon kennen wir ein ähnliches Produkt aus einem Supermarkt in unserer Nähe, 
aber da weder ich noch Aimee verrückt nach Karamell sind, kam auch diese Nascherei 
weniger gut bei uns an! Mögt Ihr solche Waffeln gerne?

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Mittlerweile sind 7 Monate unserer süßen Reise einmal um die Welt vergangen! Im neuen 
Jahr werden wir nur noch 4 mal überrascht, bis unser Abo im Frühjahr auslaufen wird!
 Welches Land sich in der aktuellen Dezember-Box versteckt hat, wissen wir bereits jetzt,
 weil die Box überraschenderweise - Dank der weihnachtlichen Paketflut - knapp 2 Wochen
 früher ankam. Welches Land es diesmal ist, verraten wir Euch aber erst im nächsten Jahr!  


Wie gefällt Euch der Inhalt der neuen Box?
Habt Ihr schon mal holländische Süßigkeiten probiert?
Welches Land würdet Ihr gern über seine Süßigkeiten kennen lernen? 





Süße Reiseziele auf der ganzen Welt - Unser Stopp in Südafrika und Simbabwe

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr auch schon mal davon geträumt, eine ausgiebige Weltreise zu machen, um all die faszinierenden Orte unserer Welt mit eigenen Augen zu sehen? Alle Kontinente mindestens einmal zu betreten und unterwegs die schönsten Erinnerungen zu sammeln? Wir schon! Aimee und ich lieben es, gemeinsam zu verreisen und zu zweit die Welt zu erkunden, auch wenn wir unseren eigenen Kontinent bisher nicht verlassen haben. Aber eins ist sicher: Wenn wir zwei finanziell unbegrenzte Mittel zur Verfügung hätten und meine Flugangst nicht im Wege stehen würde, wären ganz bestimmt schon viele ferne Ziele auf unserer Travel Bucket List abgehakt. Wie zum Beispiel Afrika - die Wiege der Menschheit - und der Kontinent, der uns definitiv mit seiner faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt locken würde. Aber hättet Ihr gedacht, dass Afrika auch viele interessante Süßigkeiten zu bieten hat? Falls nicht, solltet Ihr unbedingt weiterlesen, denn wir haben im letzten Monat einige probieren dürfen ...


Süßigkeiten aus Afrika - so nascht man auf der Südhalbkugel ... 

Habt Ihr schon mal Süßigkeiten aus Afrika probiert? Wir hatten im Oktober und November die Gelegenheit dazu

Ein Leben ist zu wenig, um die ganze Welt zu sehen ...

... deshalb beschlossen wir vor mittlerweile 6 Monaten - wenn schon nicht im realen Leben -
zumindest imaginär und kulinarisch auf eine spannende Weltreise zu gehen und ein paar 
Länder über ihre interessanten und zum Teil kuriosen Süßigkeiten kennenzulernen. Möglich
 ist dies mit der Sugafari Abobox, die man einmalig abonniert und dann 12 mal im Jahr
zugeschickt bekommt! Wir hatten im Oktober unsere Halbzeit erreicht und konnten uns nun 
nach mehreren Überquerungen des Atlantiks - in unserer neuesten Box über Süßigkeiten aus 
Afrika, besonders jedoch aus Südafrika und Simbabwe freuen. Was wir in unserer Box ge-
funden haben und ob uns auch alles geschmeckt hat, erfahrt Ihr wie immer, wenn Ihr weiter lest! 


Der Inhalt der Afrika-Box sah auf den ersten Blick recht interessant, aus! Abwechslungs-
reich, aber auch irgendwie gewohnt. Nichts außergewöhnliches, wie zum Beispiel "Termiten
 im Schokomantel", von denen auf der Sugafari-Shopseite zwar die Rede ist, die aber auf-
grund deutscher Lebensmittelgesetze hier nicht verkauft werden dürfen! Puh! Stattdessen
 gab es salziges Popcorn und klebrige Kaubonbons, fruchtige Lutscher und rosa Drops, die 
uns allerdings doch abschreckten, nachdem wir die Tüte zum ersten Mal geöffnet hatten und den
Duft bzw. die Inhaltsstoffe wahrnahmen. 

Leider wenig "romantisch": Rosa Drops, die nach Seife schmecken und nach Moschus durften

Diese kleinen rosa Teile der Marke "Manhattan Romantics" duften nämlich intensiv nach
Moschus - fast als hätte man eine ganze Parfumflasche verschüttet - und schmecken "ein biss-
chen wie eine Seifenfabrik". Wir waren mutig und haben jeweils eins probiert, aber ganz 
ehrlich, bei dem Geschmack geht für uns jegliche Romantik flöten. Das war so gar nichts
für uns! Da greifen wir doch lieber zu dem kleinen "Chappies Bubble Gum Spearmint", der 
wie der Name schon verrät, leicht aber angenehm nach Pfefferminze schmeckte

Klein aber fein - das Mint-Kaugummi von Chappies

Ganz anders, nämlich nach Mango und Wassermelone schmeckte dagegen der Lolli von
Fizz Pop, den Aimee diesmal in der Sugafari-Box finden konnte. Der kleine gelb-grüne Lolli ent-
hielt in der Mitte einen Kaugummi-Kern und schmeckte wunderbar fruchtig, was ihn ein-
deutig zu Aimees Highlight in der Afrika-Box werden ließ. 

Der Lolli gehörte zu Aimees Favoriten in der Afrika-Box

Ein weiteres Highlight der Afrika-Box war für uns definitiv die Fizzer Sour Strawberry
Kaubonbonstange, deren Konsistenz anfangs zwar recht hart wirkte, die aber im Mund schnell
weich wurde und lecker sauer-fruchtig schmeckte. Leider war das gute Stück ganz schön
 klebrigsobald man es in der Hand hielt, aber da sollte es ja zum Glück nicht lange bleiben!

Lecker, aber sehr klebrig :)

Ein wenig abschreckend fanden wir anfangs auch die kleine, schwarze Lakritzkugel, die
 uns in einer Extra-Tüte zusammen mit einem Marshmallow-Fisch erreichte. Der Fisch war
 schnell verputzt, aber die Lakritzkugel färbte dermaßen die Lippen und die Zunge
 schwarz, dass wir sie uns lieber für einen Moment aufhoben, bei dem sich niemand über diese 
kurzweilige Verfärbung wundern würde. Der Kern der schwarzen Kugeldie übrigens
 am Ende doch sehr lecker schmeckte, war unerwartet bunt - nämlich grün und pink! 

Wir haben uns da mal einen Fisch geangelt ... und eine Lakritzkugel

Nachdem alle bisherigen Süßigkeiten wohl aus Südafrika stammten, gibt es jetzt noch 
einen kurzen Abstecher ins nördliche Nachbarland Simbabwe, wo das "Salted Maputi
 Popcorn" hergestellt wird. Popcorn mögen wir eigentlich recht gern, aber dann doch eher
 in der süßen Variante! Gesalzenes Popcorn ist nicht ganz unser Geschmack! Das Kuriose
 an diesem Popcorn ist übrigens, dass es laut Sugafari und laut Aimee leicht nach Teewurst 
schmecken soll! Ich persönlich mag Teewurst so gar nicht, deshalb werde ich es auch nicht pro-
bieren! Aber ich bin mal gespannt, ob Ihr Popcorn mit Teewurstgeschmack mögen würdet?

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Das war es auch schon für heute von uns! Wir hoffen, Euch hat der kleine Kurztrip in die Welt
 der (süd)-afrikanischen Süßigkeiten gefallen. Näher betrachtet war in dieser Box nur ca. 
die Hälfte für unsere Geschmacksnerven geeignet. Vieles war uns einfach zu ungewohnt oder zu
 gewöhnungsbedürftig, aber zum Glück gab es auch in dieser Box ein paar Highlights zu 
entdecken. Mittlerweile hat uns auch schon die November-Box erreicht und wir verraten nur,
 dass es wieder nach Europa ging! Lasst Euch überraschen, welche europäischen Süßig-
keiten wir diesmal naschen dürfen! Mehr dazu gibt es wie gewohnt im Dezember

Popcorn, das nach Teewurst schmeckt? Oh je eindeutig nichts für mich! 

Wie gefällt Euch der Inhalt der Afrika-Box?
Habt Ihr schon mal afrikanische Süßigkeiten probiert?
Welches Land würdet Ihr Euch als nächstes Ziel wünschen?
(PS: Wir wissen diesmal schon, wohin es als nächstes geht!)








Zwischenstopp Balkan: Unser neuestes süßes Sugafari-Erlebnis

Hallo Ihr Lieben,

seid Ihr angeschnallt und bereit für den Flug zurück nach Europa? Nachdem wir vor ein paar Wochen einen imaginären, aber süßen Zwischenstopp im schönen, sonnigen Mexiko gemacht hatten und dort wirklich außergewöhnliche Süßigkeiten naschen durften, hat Sugafari uns diesmal Tickets für eine Region in Europa ausgestellt, die wir selbst noch nie bereist haben! Obwohl wir unseren Kontinent schon fast in alle Himmelsrichtungen erkundet haben, hat es uns noch nie nach Südosteuropa verschlagen. Dorthin wo viele Länder gern unter dem Namen "Balkanländer" zusammengefasst werden. Welche Länder genau dazu gehören, mussten wir selbst erst einmal nachschlagen, aber mittlerweile sind wir schlauer und wissen sogar, welche Süßigkeiten dort genascht werden! Wenn Ihr das auch gern wissen würdet, lest schnell weiter ... 


Zwischenstopp Balkan ... so nascht man in Südosteuropa


Aimee und ich machen es uns gern zur Aufgabe, vor dem Öffnen der meist zuckersüßen Box, 
einen Tipp abzugeben, wohin die Reise diesmal gehen könnte! Bei der letzten Box im schönen
September lag Aimee mit ihrem Tipp "Mexiko" überraschenderweise zu 100 % richtig, aber 
dieses Mal lagen wir beide leider zu 100 % falsch! Wer kommt schon auf den Balkan? Wir dach-
ten bisher nur in Ländern, aber nicht in Regionen auf der Welt! Deshalb waren wir mehr als 
überrascht, wohin uns unsere süße Weltreise in diesem Monat geführt hat! 


Obwohl es diesmal so weit in den Süden Europas ging, waren in der aktuellen Box weniger
 exotische Naschereien vertreten als beim letzten Zwischenstopp in Mexiko. Eigentlich wirkte
 es auf den ersten Blick sogar so, als könnte man alle Produkte auch in einem deutschen 
Supermarkt finden! Aber nur auf den ersten Blick! Seht selbst!

 ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Mögt Ihr Kaubonbons? Wir lieben sie! Je fruchtiger, desto besser! Deshalb war das Tütchen 
mit den fruchtigen Kaubonbons von Kiki auch spontan unser Favorit in der neuesten
 Sugafari-Box. Insgesamt gab es darin vier Sorten zu entdecken, die ähnlich schmecken, 
wie man es von deutschen Marken gewohnt ist. Kiki-Kaubonons sollen laut Sugafari-Website
der Hit bei kroatischen Kindern sein und wir haben sie nun auch mal probiert!


Im Nachbarland Serbien dagegen werden kleine "Munchmallows" genascht, die auf den 
ersten Blick wie Mini-Dickmänner wirken! Aber statt einer Waffel gibt es hier einen Keks 
als Basis, auf dem eine schaumige Marshmallow-Masse thront. Eingewickelt in Silberfolie
 wirken sie wie große Pralinen. Insgesamt gibt es davon 6 Stück in einer Packung!


Mit Schokobananen verbinde ich Kindheitserinnerungen, Ihr auch? Allerdings gab es bei
 uns nie solch große wie in der Bananko-Verpackung! Die Riesen-Schokobanane schmeckt 
genau, wie ich es in Erinnerung hatte! Süß, fluffig und eindeutig bananig. Auch dieses Produkt 
stammt offiziell aus Serbien, ist aber auch in Kroatien sehr beliebt.


Habt Ihr schon mal Kastanien gegessen? In Schokolade gehüllt? Wir nicht, dachten wir
zumindest bis eben, bevor wir lasen, dass im "Kesten Dessert" Kastanienpulver enthalten
ist! Auf dem ersten Blick sahen die kleinen Nüsschen auf der Verpackung in unseren Augen eher
 wie Haselnüsse aus, aber okay, da haben wir uns wohl geirrt! Der Riegel hat einen nussigen
 Geschmack und schmeckt ein kleines bisschen nach Rum! Wer's mag 😇


Zum Schluss gab es auch diesmal noch ein Knabber-Produkt in der Box zu entdecken, das
 uns geschmacklich an unseren letzten "Aufenthalt" in Mexiko erinnerte! Die kleinen Stangen 
wirken wie normale Salzstangen ohne Salz drum rum, aber dafür haben sie im Inneren
 eine Überraschung, mit der man nicht rechnet. Die hohlen Gebäckstangen sind nämlich
mit einer leicht cremigen Erdnussmasse gefüllt. Das etwas andere Knabbererlebnis!


Nun dauert es ungefähr wieder 3 Wochen, bis wir das nächste - hoffentlich weit entfernte - 
Ziel unserer süßen Weltreise erfahren werden! Aimee ist gespannt, ob nach den ersten 
5 Zwischenstopps in Europa und Amerika nun mal ein anderer Kontinent dran kommt! 
Und auch ich bin offen für Neues und lasse mich gern wieder überraschen!

 ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Habt Ihr schon mal auf dem Balkan Urlaub gemacht?
Kanntet Ihr Süßigkeiten aus der Gegend um Serbien und Kroatien?
Welche dieser Süßigkeiten würdet Ihr probieren wollen?



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...