Posts mit dem Label Lesestoff werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Lesestoff werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

"Von hier nach da" - Auf Entspannungsreise durch die bunte Welt der Labyrinthe (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,


kennt Ihr das auch ... gerade nach einem langen Arbeitstag wünscht man sich manchmal nichts sehnlicher, als einfach nur die Beine hochzulegen, die Gedanken an Arbeit und Stress abzuschalten und nichts zu tun. Nichts! Aber kommt Euch das auch so schwer vor? Wie Oscar Wilde schon so treffend sagte "Gar nichts tun, das ist die allerschwierigste Beschäftigung und zugleich diejenige, die am meisten Geist voraussetzt." Auch mir fällt es unheimlich schwer, nichts zu tun! Meine Hände greifen immer irgendetwas, sei es eine Häkelnadel, ein spannendes Buch oder einfach nur zwei Büroklammern oder Papierstreifen, mit denen ich mich schon als Kind stundenlang beschäftigen konnte. Meine Hände zu beschäftigen, meinen Geist wach zu halten (und nicht einfach nichts tuend vor dem Fernseher einzuschlafen) das ist meine Art der Entspannung. Wie sieht Eure aus?


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Gönne dich dir selbst! Ich sage nicht: Tu das immer. 
Aber ich sage: Tu es wieder einmal. Sei wie für alle
 anderen Menschen auch für dich selbst da.
(Bernhard von Clairvaux)
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Wie kommt man am einfachsten vom oberen Stadttor zum "Herbstbaum" am anderen Ende der Stadt?

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Kein Tag hat genug Zeit, aber jeden Tag 
sollten wir uns genug Zeit nehmen
(John Donne)
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Als ich mir Gedanken über meine eigene Entspannung machte, bin ich googlenderweise 
über ein paar wirklich weise Worte gestolpert! Wie oft, denke ich mir selbst, mein Tag 
bräuchte mehr als 24 Stunden, um nach allem, was erledigt werden musste, auch noch
 ein wenig Zeit für mich zu haben. Wie oft ziehe ich meine Tage künstlich in die Länge,
 indem ich viel zu spät das Licht ausschalte und die Augen zu mache und das Resultat ist,
am nächsten Morgen fehlt mir der Schlaf! Da ich zugegebenermaßen nicht sehr auf meine 
eigene Entspannung und mein eigenes Nichtstun achtete, dies aber ändern wollte, kam
mir die neueste Aktion von "Blogg dein Buch" gerade recht. 


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Eine halbe Stunde Meditation ist absolut notwendig außer, wenn 
man sehr beschäftigt ist dann braucht man eine ganze Stunde.
(Franz von Sales)
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Vor ein paar Wochen konnte man sich auf "Blogg dein Buch" nämlich für ein interessant
 aussehendes Buch zum Thema Entspannungsreise bewerben! Und einige Wochen später
lag plötzlich besagtes Buch in unserem Briefkasten. Ein Wink des Schicksals? Seitdem 
hatten Aimee und ich nun etwas Zeit, uns in Gedanken "Von hier nach da" zu bewegen 
und Sean C. Jacksons Buch der "Meditativen Labyrinthe" Seite für Seite zu erkunden. 


Das Buch "Von hier nach da" nimmt den Weg zur Entspannung übrigens wörtlich! Bis 
auf den Begrüßungstext auf Seite 3 besteht der Rest des Buches aus vielen buntenkunst-
vollen und detailreichen Labyrinthen, die man entweder mit dem Finger oder aber dem
 Ende eines Stiftes durchwandern kann und sollte. "So kann man immer wieder aufs Neue los-
gehen und sich überraschen lassen!" Denn oftmals findet man das Ziel nicht beim ersten Versuch...

Aimee versucht den Weg von der "abgeschiedenen Hütte" zum Strand am unteren Bildrand zu finden

Wie der Titel schon verrät, gibt es in jedem der 57 Labyrinthe einen Start- und einen
Zielpunkt. Und letzteren heißt es auf "geradem Wege" zu finden. "Mit dem Finger 
erwandert der Betrachter die verschlungenen Pfade, Treppen, Brücken und Tunnel
gerät unversehens in Sackgassen, kehrt um, versucht eine andere Abbiegung ... und auf
der unermüdlichen Suche nach dem Ausgang geraten alle Sorgen und Nöte in Ver-
gessenheit. Am Ende bleibt das Erfolgserlebnisden richtigen Weg gefunden zu haben
 und der Wunsch, gleich umzublättern und sich noch einmal auf die Reise zu begeben."

Aimee hat die verwinkelten "Gartenpfade" gemeistert und den Weg vom Springbrunnen zu den Goldfischen gefunden

Der Autor und gleichzeitig Illustrator des Buches, Sean C. Jackson, hat in seinem Buch 
"Von hier nach da" eine Welt voller bunter Gärten, lebhafter Mondlandschaften
märchenhafter Burgen, verwinkelter Dörfer und surrealer Orte geschaffen ... 

Kein Labyrinth ist wie das nächste: Links wird "Mondfest" gefeiert, rechts der Weg durch Pfade und Rohre gesucht

... und dabei Labyrinthe entwickelt, die zum Teil über zwei A4-Seiten gehen oder aber
 wie kunstvolle runde oder würfelartige Gebilde aussehen, die wieder und wieder zum Er-
kunden einladen. Dabei werden die Labyrinthe im Verlauf des Buches immer schwieriger,
aber "nicht teuflisch schwer (sondern nicht zu einfach, aber auch nicht zu schwierig)", 
wie der Autor selbst über seine Werke schreibt. Und sollte man mal absolut verzweifeln 
und auch nach dem x-ten Mal den richtigen Weg noch nicht gefunden haben, gibt es für
 jedes Labyrinth die passende Lösung am Ende des Buches. 


Unser Fazit zum Buch

Jeder Mensch ist anders gestrickt. Der eine findet Entspannung beim Mandalas aus-
malenbeim Nähen, beim Kochen, beim Reisen ... andere können sich mit dem Finger in die 
Tiefen verwinkelter Labyrinthe begeben und dabei Entspannung finden. Wenn Euch
Rätsel dieser Art reizen und Ihr nicht nach ein paar gescheiterten Versuchen gefrustet
 reagiert, dann ist das Buch von "Von hier nach da" eine schöne Art, den Alltag für einen
 Moment abzuhaken und sich buchstäblich in den Labyrinthen zu verlieren. Uns gefällt
das Buch richtig gut und ein wenig Entspannung konnten auch wir dadurch erfahren. 

Die unzähligen Terrassen der "Terrassenstadt" können schon so manches Mal in die Irre führen

"Von hier nach da" von Sean C. Jackson ist im Januar 2017 beim Moses Verlag 
erschienen und kostet aktuell 12,95 €. Vielen herzlichen Dank an den Moses Verlag
und  , dass wir bei der Testaktion dabei sein durften!  


Wie entspannt Ihr nach einem langen Arbeitstag?
Gefällt Euch das Buch der "Meditativen Labyrinthe"?
Könnt Ihr Euch vorstellen, dass sie Euch entspannen lassen?



Eine Reise durch den Sternenhimmel - Mit Kindern Astronomie entdecken

Hallo Ihr Lieben,

gehört Ihr auch zu den Menschen, die stundenlang in den nächtlichen Himmel starren könnten und sich fragen, wie all das, was hier unten und dort oben zu sehen ist, entstehen konnte? Seid Ihr auch so fasziniert, wenn Ihr des Nachts in einen wolkenlosen Sternenhimmel blickt und die funkelnden Lichter längst vergangener Zeiten seht? Für mich war Astronomie in der Schulzeit eines meiner liebsten Fächer. Und auch heute komme ich kaum an einer Fernsehsendung, einen Buch oder einem Zeitungsartikel zum Thema "Sterne, Planeten und Weltall" vorbei. Denn was ist beeindruckender und wundersamer als der weite Blick in die Vergangenheit, der uns Nacht für Nacht am Firmament gewährt wird? 

Meine Wunschvorstellung von ... so möchte ich meinem Kind die Welt zeigen  (Bildquelle: Bitstrip)

Ich bin leider keine Expertin am Sternenhimmel! Ich finde die bekanntesten Stern-
bilder, weiß wo der Polarstern ist und dass die Sterne und Sternbilder von der Erde aus ge-
sehen, um ihn kreisenAber das, was ich kenne und weiß, habe ich meiner Aimee in den 
vergangenen Jahren schon oft am dunklen Nachthimmel gezeigt. Denn auch kleine 
Kinder interessieren sich bereits für das, was des nachts über ihren Köpfen funkelt
Und es kann ja nicht schaden, sich auch da oben ein wenig auszukennen, nicht wahr?

Klein Maya schaut gebannt in den Himmel, aber es ist noch viel zu hell, um Sterne zu entdecken

Dies dachte sich bestimmt auch die Kinder- und Jugendautorin Amanda Koch, als sie 
die Geschichte vom kleinen namenlosen Stern und seiner Suche nach seinem Platz 
am Himmel schrieb. In ihrem Buch "Sternenwelt", das beim Familia Verlag erhältlich
 ist, erklärt Amanda Koch nämlich interessierten Eltern und Kindern auf spielerische 
und kindgerechte Weise die wichtigsten Sterne und Sternbilder des nördlichen 
HimmelsUnd dort oben gibt es ganz schön viel zu entdecken!

Eine süße Geschichte von einem kleinen einsamen, namenlosen Stern, auf der Suche nach seinem Glück

Der Star des niedlichen Kinderbuches ist im wahrsten Sinne des Wortes der kleine 
namenlose Stern, der seinen Platz am Himmel zwischen all den anderen funkelnden Sternen
 und Sternbildern noch nicht gefunden hat. Nacht für Nacht machte er sich über das Firma-
ment wandernd auf den Weg und begegnete dabei dem Mond, unseren acht Planeten und 
unzähligen Sternendie sich im Laufe der Zeit zu Bildern und Figuren formten, über 
die sich die Menschen auf der Erde irgendwann anfingen, Geschichten zu erzählen


Und einige Sternbilder davon kennt bestimmt jeder von Euch! Denken wir nur mal an
 "den Großen Wagen" aus dem Sternbild "Großer Bär" oder an "Orion", der sich aufgrund
 seiner drei berühmtesten Sterne ganz leicht am Himmel ausfindig machen lässt. Aber findet
Ihr auch den "Drache", der sich zwischen dem Kleinen und dem Großen Bär entlang schlängelt? 
Oder "Kassiopeia", das berühmte "Himmels-W" und ihre Tochter "Andromeda"?


Beide Damen aus der griechischen Mythologie spielen auch im Kinderbuch "Sternen-
welteine wichtige Rolle. Welche genau, verraten wir natürlich noch nicht, denn das könnt
 Ihr zusammen mit Euren Kindern im Buch nachlesen. Und danach müsst Ihr nur noch
 auf den nächsten wolkenlosen Abend warten, um nach dem kleinen Stern zu suchen.



Nach der Lektüre des Buches werden Eure Kinder sicher einige Sterne und Sternbilder
 wiedererkennen, wenn Ihr das nächste Mal in den dunklen Abendhimmel schaut. Denn mit 
diesem Buch können die kleinen Himmelsforscher nicht nur ihr erstes astronomisches 
Wissen erlangen, sondern ihre Beobachtungen auch in sechs eigene Sternenkarten
 eintragen, die sich im hinteren Teil des Buches befinden. 



Und wer aufgrund seines Wohnortes nur selten Sterne beobachten kann, dem raten
wir, mal wieder ins Planetarium zu gehen! Auch dies ist ein wundervoller Ortan dem
 man seine Kinder ins Staunen versetzen kann! Wir wissen das, denn wir waren auch da!

Dank "Sternenwelt" von Amanda Koch haben wir wieder was dazu gelernt!    (Bildquelle: Bitstrip)

Falls wir Euch neugierig auf das Buch machen konnten, dann schaut doch mal beim 
Familia Verlag vorbei! Dort ist das Buch im Onlineshop für 10,95€ zu finden



Interessiert Ihr Euch auch für Astronomie?
Wie gefällt Euch das Buch über den kleinen Stern?
Welche Sternbilder erkennt Ihr am Himmel?


" Tierische Erinnerungen liebevoll aufbewahrt " - Tolle Tier-Tagebücher vom Familia Verlag inklusive Gewinnspiel


Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Ihr wieder vorbeischaut, denn heute hat sich unsere kleine Samtpfote Maya wieder ganz viel Mühe gegeben, für unsere Fotos zu posieren! Heute ist SIE nämlich mal wieder der Star auf unserem Blog - und das stellvertretend für all Eure vierpfotigen Lieblinge da draußen! Gehört Ihr auch zu den Menschen, die sich ihr Zuhause nicht ohne das Schnurren einer Katze und das liebevolle Willkommenheißen eines Hundes vorstellen können? Gehört Ihr auch zu den Dosenöffnern und Gassigehern? Dann solltet Ihr unbedingt weiterlesen, denn wir stellen Euch heute zwei tolle tierische Tagebücher vom Familia Verlag vor. Genau das Richtige für alle Hunde- und Katzenliebhaber und das beste ist, Ihr könnt diese Tagebücher heute auch bei uns gewinnen

Im Katzentagebuch vom Familia Verlag sind alle gemeinsamen Erlebnisse mit Eurer Samtpfote liebevoll aufbewahrt

Seit ich denken kann, gab es in meiner Familie immer Haustiere! In meinen Kinder-
tagen waren es Hunde, die Haus und Hof bewachen sollten. Später, in meinen Teenager-
jahrenkam die erste Katze hinzu, die sich ganz wunderbar mit unserem damaligen 
Hund verstand und oft mit ihm spielte. Das sind so schöne Erinnerungen!!!

Ob Biene, Schmusi oder Tanja, ich denke noch oft an unsere tierischen Freunde aus Kinder- und Jugendtagen
zurück und vermisse sie sehr! Ruhet in Frieden ihr Süßen!

Leider mussten meine Schwester und ich uns von allen vierbeinigen Freunden irgend-
wann verabschiedenZurück blieben einige Fotos, die wir damals mit schlechten Kameras 
geknipst hatten. Und einige Erinnerungen, die bis heute noch nicht vergessen sind

Diesem süßen Blick konnten wir vor 5 Jahren nicht widerstehen und gaben der Kleinen ein Zuhause bei uns

Haustiere bereichern das Leben. Aus diesem Grund, sollte auch meine Aimee die tolle
 Erfahrung sammeln, wie es ist, mit einem Haustier aufzuwachsen. Vor 5 Jahren trat
deshalb unsere kleine Maya in unser Leben! Und seitdem hat sie uns so manches Lächeln 
auf die Lippen gezaubert und uns wundervolle Erinnerungen beschert.  


Und damit diese nicht vergessen werden, gibt es seit Sommer 2016 eine schöne neue
 Idee vom Familia Verlag, von dem wir Euch in der Vergangenheit auch schon ein 
paarmal berichtet haben. Erinnert Ihr Euch? 



Der Familia Verlag ist bekannt für seine verschiedenartigen Tagebücher. Ob für
 Reisen oder den Garten, für Hochzeiten oder den bevorstehenden Nachwuchs - der 
Familia Verlag hat die verschiedensten Erinnerungsbücher im Programm! Neu
 hinzu gekommen sind die tierischen Tagebücher für Hunde- und Katzenbesitzer
die wir Euch heute vorstellen dürfen! 

Im Tagebuch findet man immer mal wieder niedliche Cartoons passend zum jeweiligen Vierbeiner

Beide Tagebücher sind sehr liebevoll gestaltet und haben auf jeweils 108 Seiten viel 
Platz für alle wichtigen Eintragungen, die ein Zusammenleben mit einem Hund
oder einer Katze so mit sich bringen. Ganz zu Beginn des Tagebuches kann man beispiels-
weise die gemeinsame Geschichte niederschreiben, die Charaktereigenschaften
 seines Lieblings analysieren und alle möglichen Lieblingsdinge aufzählen


Auf den Folgeseiten gibt es dagegen viel Platz für Eintragungen betreffs der Gesundheit 
des Vierbeiners (z.B. Tierarztbesuche, Impfungen, ...), der Pflege der Tiere (z.B. Essens-
pläne, gelernte Tricks ...) und einen extra langen Tagebuchabschnitt für besondere
 Erlebnisse und liebevoll gesammelte Fotos! Ein weiteres Highlight sind die praktischen,
herausreißbaren Info-Zettelchen für Katzen- und Hundesitter am Ende des Tagebuches.
Mit diesen Zettelchen hat man im Bedarfsfall alle nötigen Infos auf einem Blick

 


* GEWINNSPIEL *

Wir finden, diese Tagebücher sind genau das Richtige für alle Hunde- und Katzenbesitzer 
unter Euch! Und deshalb freuen wir uns auch, dass wir heute insgesamt 5 Tagebücher an Euch
verlosen dürfen! Genauer gesagt 3 Hunde- und 2 Katzentagebücher

Klein Maya zieht eine Schnute und präsentiert Euch die Tagebücher, die Ihr gewinnen könnt!

Das Gewinnspiel ist selbstverständlich wieder für Follower unseres Blogs gedacht. Für
die Teilnahme am Gewinnspiel schreibt uns bitte einen Kommentarin dem Ihr uns
erzählt
, ob Ihr lieber ein Katzen- oder ein Hundetagebuch gewinnen möchtet.
Natürlich könnt Ihr auch für befreundete Katzen- oder Hundebesitzer teilnehmen.
Ganz wichtig: Hinterlasst uns bei dieser Gelegenheit bitte eine Möglichkeit, mit 
Euch im Gewinnfall in Kontakt zu treten

Bitte nur teilnehmen, wenn Ihr in Deutschland wohnt!


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Das Gewinnspiel startet heute und endet am Freitag, den 02.12. um 18 Uhr
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Die Gewinner werden am darauf folgenden Wochenende von Aimee ausgelost 
und die Gewinne werden in der Woche ab dem 05.12. verschickt

Auch das Hundetagebuch ist ganz liebevoll designed worden

Hier findet Ihr übrigens die beiden tierischen Tagebücher im Familia-Verlag-Onlineshop:


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Wie gefallen Euch die tierischen Tagebücher?
Habt Ihr selbst einen Hund oder eine Katze?
Welches ist die schönste gemeinsame Erinnerung mit Eurem Liebling?




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...