Posts mit dem Label Escape Rooms werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Escape Rooms werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Unsere Zeitreise ins Jahr 3007 - Erlebt Virtual Reality im ExitVR Berlin (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

sagt mal, habt Ihr auch schon einmal darüber nachgedacht, in welche Zeit Ihr gern reisen würdet, wenn Zeitreisen möglich wären? Eher in die Vergangenheit, um bei einem oder mehreren historischen Ereignissen dabei zu sein? Oder doch lieber in die Zukunft, um mit eigenen Augen zu sehen, welche Fortschritte die Menschheit in den nächsten Jahrhunderten erzielen wird? Um ehrlich zu sein, reizt mich beides sehr! Seit ich in Teenagertagen das erste Mal den Film "Die Zeitmaschine" und wenig später die Trilogie "Zurück in die Zukunft" im Fernsehen gesehen hatte, stelle ich mir immer mal wieder vor, wie spannend es wäre, selbst durch die Zeit zu reisen und welches Ereignis in der Vergangenheit oder in der Zukunft mein erstes Ziel wäre. Wer hätte gedacht, dass sich diese Frage dann doch ganz plötzlich von selbst beantwortet. Denn im Oktober bekamen Aimee und ich die Möglichkeit, eine Reise ins Jahr 3007 anzutreten und was wir dabei erlebt haben, möchten wir Euch heute erzählen


Erlebt das Jahr 3007 im Exit Room "HUXLEY" in Berlin 

"Mein Name ist HUXLEY und ich brauche Eure Hilfe" (Pressefoto ExitVR Berlin)

Zeitreisen sind ein sehr beliebtes Thema, welches uns immer mal wieder im Kino oder in
 verschiedendsten Romanen begegnet. Erst vor ein paar Tagen hatten wir Euch genau solch
eine Romanreihe vorgestellt, erinnert Ihr euch noch? Aber um beim eigentlichen Thema
zu bleiben: Es ist doch so, sowohl in den Filmen als auch im Buch ist man nur der Beobachter,
 der aus der Ferne zuschaut, wie die Hauptcharaktere aus beiden Medien die spannenden 
Abenteuer erleben. Wolltet Ihr nicht auch schon immer mal die Seiten tauschen? Selbst der 
Held in der Geschichte sein? Das geht, denn die moderne Technik macht es möglich!

Mit VR-Brillen kann man virtuelle Welten im Hier und Jetzt oder in der Vergangenheit und der Zukunft erkunden
(Pressefoto ExitVR Berlin)

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Das Zauberwort lautet "Virtual Reality" 
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Und davon habt Ihr bestimmt schon mal gehört, oder? Kein Wunder, denn dieses Phänomen
erobert zur Zeit nicht nur die Werbewelt sondern vor allem auch die Spielebranche. Aber 
hättet Ihr gedacht, dass das Thema "Virtuelle Realität" auch ganz wunderbar mit einem 
unserer liebsten Hobbys harmoniert - nämlich mit Escape Rooms! Und genau deshalb ist es
nicht erstaunlich, dass es mittlerweile auch das erste "Virtual Reality Live Adventure" gibt. 

Vom Alexanderplatz aus ist es nur ein Katzensprung bis zu Eurem ersten EXIT®-Erlebnis

Um dies zu erleben, machten wir uns vor knapp 2 Wochen - mitten in Aimees Herbstferien
mal wieder auf den Weg in die Hauptstadt. Unser Ziel war diesmal die Klosterstraße in
 Berlin Mitte, die man wie wir bequem zu Fuß vom Alexanderplatz oder aber mit der U2 
erreichen kann. Praktischerweise hält die nämlich genau vorm Eingang von EXIT®

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Achtung, es gibt mehrere Klosterstraßen in Berlin
EXIT® und ExitVR findet Ihr in Berlin Mitte, nicht in Spandau!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Unser Raum im ExitVR war bereits seit mehreren Wochen gebucht und wir freuten uns
riesig darauf, denn es sollte ja diesmal ein Erlebnis der ganz besonderen Art werden! Escape 
Räume haben wir mittlerweile schon so einige gesehen und keiner gleichte von der Einrichtung
oder der Thematik einem zuvor. Aber unser neuestes Erlebnis kam ganz ohne Einrichtung aus, 
denn es führte uns in die unterirdischen, leeren Räume eines historischen Bunkers.  

EXIT® hat den Besuchern so einiges zu bieten! Neben vielen original Exit Missionen auch ein Virtual Reality Game!

Kaum unten angekommen, wurden Aimee und ich in zwei getrennten, aber nebeneinander 
liegenden Räumen jeweils mit einem HeadSet bestehend aus VR-Brille, Mikrofon und Kopf-
hörer sowie mit Controllern für beide Hände und einem hoch-performanten Rucksack-PC 
ausgestattet. Mithilfe dieser Ausrüstung konnten wir schon wenig später virtuell wieder 
zueinanderfinden, uns hören und "im selben Raum sehen" - obwohl wir uns in der Realität
nach wie vor in getrennten Räumen bewegten. Ein wirklich faszinierendes Erlebnis!

Komplett ausgerüstet wandert man im VR-Escape Room "HUXLEY" durch eine faszinierende Science-Cyberpunk-Welt
(Pressefotos ExitVR Berlin)

Die räumliche Trennung der Spieler ist wichtig, um sich erstens nicht ständig anzurempeln 
(von der realen Welt um sich herum kann man im Spielverlauf nämlich nichts sehen) und um sich
 zweitens ganz und gar auf das Spielgeschehen konzentrieren zu können. Denn kaum wurde der
Startknopf gedrückterwacht eine ganz andere Welt vor den Augen zum Leben und man steht
plötzlich mittendrin! Ganz so, als wäre man auf einmal in ein Computerspiel gebeamt worden. 

HUXLEY hilft Euch dabei, die drohende Apokalypse zu verhindern ... aber Ihr habt nicht viel Zeit
(Pressefoto ExitVR Berlin)

Eure Aufgabe ist es übrigens, als einer der letzten Überlebenden der Menschheit und mit 
der Hilfe des Roboters HUXLEYdie Erde vor der Apokalypse zu retten. Hierfür müsst Ihr
 als Team nicht nur viele spannende Rätsel lösen, sondern Euch auch durch verschiedene 
Ebenen der vor Euren Augen entstandenen Cyberpunk-Welt bewegen. Natürlich verraten wir 
auch diesmal nicht, wie Ihr Euren Kampf gegen die Zeit gewinnen könnt, nur dass Ihr fast
 nie still steht und für die Verhinderung der Apokalypse diesmal nur 44 Minuten Zeit habt! 

Im VR-Room "HUXLEY" gibt es Rätsel auf mehreren Ebenen zu lösen - Wo ist der nächste Fahrstuhl?
(Pressefoto ExitVR Berlin)

Wir haben für unser Abenteuer genau 42,10 Minuten gebraucht und konnten uns am
Ende über ein tolles Foto und zwei Andenkenpostkarten mit dem Roboter HUXLEY freuen.


>>> Unser Fazit <<<

"Virtual Reality" wird immer populärer, trotzdem hatten wir bis zu dem besagten Tag im Oktober 
nie die Möglichkeit gehabt, eine VR-Brille auszuprobieren. Als völlige Neulinge waren wir
 deshalb etwas nervös, ob wir uns schnell in das Spiel und die ungewohnte Situation einfinden 
könnten. Aber das war rückblickend gesehen kein Problem! Wir kamen beide sehr schnell mit
 den Controllern zurecht, konnten als Team nach und nach die Rätsel lösen und fühlten uns
 wirklich fernab der Realität. Obwohl wir uns in getrennten Räumen bewegten, fühlte es sich die
 ganze Zeit so an, als stände Aimee neben mir! Ich lief um sie herum, nahm Gegenstände vom Boden
auf und bückte mich vor Stahlrohren und Lasern. Faszinierend real, trotz absoluter Illusion!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Uns hat unser Erlebnis im HUXLEY sehr gefallen und wir empfehlen es gern weiter!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Bereits im Warteraum konnte man das erste Mal in virtuelle Welten abtauchen - das gebuchte Erlebnis folgte kurz darauf

EXIT® hat neben dem VR-Spiel "HUXLEY" noch viele weitere Escape Room-
Missionen im Programm. Schaut doch mal auf den beiden Webseiten vorbei.

Und hier geht es zu den weiteren Escape Rooms von EXIT®


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Wir bedanken uns bei Linda vom Team HUXLEY, dass wir bei ExitVR vorbeischauen 
durften. Unser Besuch wurde zur Hälfte gesponsert, den Rest haben wir aus eigener 
Tasche bezahlt. Unsere Meinung wurde davon wie immer nicht beeinflusst
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Die Atmosphäre im EXIT® war fantastisch - Aimee liebte die bunte Lichtwand mit ihrem tollen Farbspiel

Habt Ihr auch schon mal ein virtuelles Erlebnis gehabt bzw. eine VR-Brille ausprobiert?
Wie findet Ihr die Idee, Escape Räume mit virtueller Realität zu verbinden?
Würdet ihr mit einer Zeitmaschine lieber in die Vergangenheit oder Zukunft reisen?






Fühl dich wie Alice im Wunderland im "Smart Room" Berlin (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr auch manchmal den Wunsch, dem Alltag für ein paar Minuten zu entfliehen? Wir schon! Besonders dann, wenn es auf der Arbeit oder in der Schule mal wieder stressig zugeht oder man dringend einmal Abwechslung vom alltäglichen Trott braucht! In solchen Momenten haben wir jedesmal wieder richtig Lust darauf, in einen geheimnisvollen Raum eingesperrt zu werden und für eine Stunde in eine völlig neue und überraschende Welt einzutauchen! Dass wir so etwas mittlerweile schon ein paarmal getan haben, habt Ihr in den letzten 12 Monaten mehrmals auf unserem Blog lesen können. Und auch am vergangenen Wochenende entkamen wir dem Alltag wieder für eine Stunde! Oder besser gesagt für 58,14 Minuten! Wir hatten nämlich das Vergnügen, den "Smart Room" in Berlin besuchen zu dürfen und was wir dort erlebt haben, möchten wir Euch heute erzählen

Da werden Kindheitserinnerungen wach - im "Smart Room" könnt Ihr Gast bei Alice' verrückter Teeparty sein

Wir lieben "Escape Räume" und können nicht genug davon bekommen, seit wir uns im
September 2016 das erste Mal zusammen mit Aimees Tante und Cousine in solch ein Erlebnis
 gewagt hatten! Damals kannten wir das neue Phänomen am Spielehimmel nur aus einem
 Youtube-Video und wollten es unbedingt auch einmal ausprobieren. Und seitdem haben wir 
nun schon einige Räume in der Hauptstadt erkunden dürfen und sind uns mehr als einig

>>> Escape Games sind ein riesen Spaß! <<<

Im "Smart Room" in Berlin gibt es insgesamt 7 spannende Welten, die es zu erkunden und zu entschlüsseln gilt

Unser neuestes tolles Erlebnis fand in der Nöldnerstraße 1 mitten in Berlin statt! Dort 
befinden sich nämlich in einem Eckhaus mit einer faszinierenden Architektur insgesamt
 7 spannende Smart-Rooms, die sich auf zwei verschiedenen Stockwerken erstrecken! 


Den Weg zum passenden Raum findet man dank eines Schildes vor der Eingangstür ohne Prob-
leme und ist man erst einmal dort angelangt, wird man von den netten Mitarbeitern - in unserem
 Fall von Pablo - in die "dos and don'ts" und in die Geschichte des Raumes eingewiesen

Im Wartebereich kann man es sich gemütlich machen, bis das gebuchte Abenteuer startet 


Unser Abenteuer: Alice im Smartland 

Ein Raum voller Türen ... welche wohl zum nächsten Ziel führt? Wir verraten es nicht ... 

Das faszinierende an Escape Räumen ist ja, dass man für meist 60 Minuten in ganz 
unterschiedliche Welten eintauchen kann! In Abenteuer, die man sonst selbst sicher nie 
erleben würde oder die einen vielleicht sogar gedanklich in die Kindheit katapultieren

So geschehen bei "Alice im Smartland" - einem der wirklich liebevoll gestaltenen Escape
 Räume im "Smart Room" in Berlin. Als ich noch ein Kind war lief die Zeichentrickserie 
rund um Alice mehrmals die Woche im Kinderprogramm. Obwohl ich damals nicht viel Fernsehen
 geschaut hatte, erinnerte ich mich natürlich noch an Alice, die Herzkönigin, den Hutmacher
und wie die lustigen Figuren nicht alle hießen und war sehr gespannt darauf, ob uns einige der
berühmten Charaktere auch im Raum begegnen würden ...

... und kurz darauf standen wir auch schon vor der Grinsekatze 

Bevor unser Abenteuer jedoch beginnen konnte, mussten wir erst einmal - wie Klein Alice
 damals - (imaginär) geschrumpft werden, sonst passt man nämlich nicht durch die vielen
 "winzigen" Türen! Erinnert Ihr Euch?? Und genau diese gilt es zu öffnen, sonst kann man Alice' 
kunterbunte Welt nämlich nicht weiter erkunden! Wie genau Ihr diese Türen öffnen könnt und 
welche Rätsel Ihr noch im Raum "Alice im Smartland" lösen müsst, verraten wir natürlich 
wie immer NICHT! Nur, dass Ihr genau 60 Minuten dafür Zeit habt und die schnell rum sind! 


Wir hatten insgesamt 58,14 Minuten (und ein paar wenige Tipps) gebraucht, um des Rätsels
Lösung in Alice' Traumwelt zu finden und waren danach wie immer ganz doll stolz, dass 
wir viele Geheimisse im Raum auch ganz allein durch Knobeln und Ausprobieren heraus-
bekommen konnten. Denn in solchen Räumen macht "Kopf anstrengen" mal wirklich viel Spaß!

Aimee fühlte sich in dem Raum ein klein wenig wie die Herzkönigin 

Neben Alice' Abenteuerwelt gibt es im "Smart Room" in Berlin aber noch viele andere,
abwechslungsreiche Themenräume zu entdecken! Wolltet Ihr beispielsweise schon immer
mal mit Euren Freunden "ins Weltall aufbrechen" und dort einen fiesen Virus bekämpfen
dann seid Ihr im "Raumschiff" genau richtig aufgehoben! Wenn Ihr aber mehr Interesse an 
illegalem Glücksspiel habt und lieber für Euren "alten Freund" Boris innerhalb einer Stunde
einen Batzen Geld auftreiben wollt, dann solltet Ihr Euch ins "Casino" begeben ...


Aber auch Freunde von geheimnisvollen Lehrerzimmern, schaurigen Leichenhäusern oder 
spannenden Geisterjagden kommen im "Smart Room" auf ihre Kosten! Aber Achtung,
in all diesen Räumen habt Ihr nur 60 Minuten Zeit, die jeweiligen Aufgaben zu lösen!


Anders sieht es passenderweise im Raum "Andere Welt" aus! Dort habt Ihr nämlich nicht nur 
mehr Zeit als gewöhnlich - statt 60 ganze 90 Minuten - sondern auch ein völlig neues bzw. 
anderes Escape Game-Erlebnis! Denn in diesem Raum werden Eure Sinne auf die Probe
gestellt und ihr könnt einmal hautnah erleben, wie es ist, mit einem Handycap zu leben

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Ein Teil der Einnahmen dieses Raumes wird übrigens an 
den Gehörlosenverband Berlin (GVB) gespendet.
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Im Raum "Andere Welt" muss man sich wohl unter anderem mit Handzeichen verständigen - Klingt spannend, oder?

Übrigens gibt es die Live Escape Games von "Smart Room" diesmal nicht nur in Berlin
Auch in Nürnberg könnt Ihr drei der oben vorgestellten Räume buchen, besuchen und er-
kunden! Schaut doch einfach mal auf der Website von "Smart Room" vorbei! Vielleicht könnt 
Ihr auch schon bald Euer erstes smartes Escape-Game-Erlebnis genießen!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Evgenia dafür, dass wir mal im "Smart Room" vorbei-
schauen durften und auch bei Pablo für den kurzen Blick hinter die Kulissen


Habt Ihr auch schon einmal "Escape-Game-Luft" geschnuppert?
Welcher Raum im "Smart Room" in Berlin/Nürnberg gefällt Euch am besten?





Erlebe spannende Geschichten zum Anfassen im "House of Tales" in Berlin (Werbung inkl. Gewinnspiel)

Hallo Ihr Lieben,

sagt mal, wann ward Ihr das letzte Mal Teil einer ganz besonderen Geschichte? Wir wissen, dass das Leben rund um die Uhr unzählige Geschichten schreibt - aber wirklich besondere, die der Alltag nicht einfach mal so produziert, erlebt man nur selten! Deswegen zieht es uns zwei auch immer wieder gerne in die Escape Rooms in ganz Berlin! Einige haben wir nun schon besucht und finden, dass dieses Hineintauchen in völlig fremde Welten ein unheimlich geniales Erlebnis ist - ein Erlebnis, das zwar meist nur 60 Minuten deines Lebens andauert, aber genau diese Minuten wird man so schnell nicht wieder vergessen! Aimee und ich hatten vor zwei Tagen mal wieder genau so ein unvergessliches Erlebnis, denn wir waren Teil einer spannenden Geschichte zum Anfassen im Berliner "House of Tales", von dem wir Euch heute unbedingt mehr erzählen möchten!

Willkommen im "House of Tales" - dem Ort, an dem Ihr Erlebnisse fernab des Alltags sammeln könnt
(Bildquelle: "House of Tales®, von Freeden & Oberbeck GmbH, 2017")

Den Besuch im "House of Tales" haben wir einer tollen Kampagne auf "trusted blogs" zu 
verdanken! Wir sind auf dieser Plattform schon eine Weile angemeldet und bekommen ab und 
an eine E-Mail geschickt, wenn es dort Kampagnen gibt, für die unser Blog geeignet
 scheint. So auch vor ein paar Wochen, als Blogger für den Besuch eines Escape Rooms
 in Berlin gesucht wurden! Unsere Bewerbung für diese Kampagne war schnell getippt und wir 
hatten uns riesig gefreut, als es für uns Anfang Juli zum ersten Mal hieß:

 "Herzlichen Glückwunsch! Ihr seid bei dieser Kampagne dabei!"



Und deshalb machten wir uns am vergangenen Donnerstag - Aimees erstem Ferientag in 
diesem Sommer - mal wieder auf nach Berlin, um den Weg zum "House of Tales" zu finden!
 Zuerst vorbei an der U-Bahn-Station "Stadtmitte", direkt in Richtung Checkpoint Charlie
und kurz vorher einmal in die Zimmerstraße abbiegen, schon steht man vor dem Gebäude mit
den tollen Rundbogenfensternhinter denen man die tollsten Geschichten erleben kann!

Wir hatten den Weg leicht gefunden und konnten es nicht erwarten, unser Abenteuer zu starten

Im "House of Tales" gibt es momentan 4 spannende Räume auf rund 450 qm zu ent-
decken, die die Besucher in verschiedendste Welten entführen! Wir hatten bei der Buchung 
unseres Abenteuers die Qual der Wahl zwischen 2 Räumen, die auch für Aimees zartes
 Alter geeignet sind und entschieden uns letztendlich nach langem Überlegen für ... 


Die Suche nach der Erleuchtung

In dieser stillen (während des Spiels abgedunkelten) Kapelle erlebten wir unser Illuminati-Abenteuer
(Bildquelle: "House of Tales®, von Freeden & Oberbeck GmbH, 2017")

Ein wenig inspiriert vom berühmten Roman von Dan Brown entstand im "House of Tales"
vor ein paar Monaten der Raum "ILLUMINATI", in dem man nicht nur viele geheime Zeichen 
entdecken, sondern auch auf den Weg der Erleuchtung gehen soll. Da ich diesen Roman vor
Jahren verschlungen hatte, war ich ganz besonders gespannt, ob wir uns in der kleinen, 
stillen Kapelle ein klein wenig wie Professor Robert Langdon fühlen würden, als er damals
die Spuren der geheimnisvollen Illuminaten verfolgte.  



Wie immer dürfen wir auch hier nicht weiter ins Detail gehen, um neuen Besuchern nicht den 
Spaß am Spiel zu nehmen oder etwaige Hinweise auszuplappern, aber lasst Euch gesagt
sein, die 60 Minuten im Raum ILLUMINATI werden garantiert nicht langweilig und wir
 haben uns riesig gefreut, als wir nach 58,42 Minuten erleuchtet wurden

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Entdecke noch mehr Erlebnisse fernab des Alltags ... 

Das tolle an Escape Rooms ist, dass man seinen Alltag für 60 Minuten hinter sich lassen
und in völlig fremde Welten und unbekannte Situationen eintauchen kann! Zum Beispiel in 
diese: Stellt Euch vor, Ihr seid verflucht! Ein uralter Fluch macht Euer Leben zu einem wahr-
haften Alptraum! Um diesen Fluch zu brechen, müsst Ihr in einem alten ägyptischen Tempel 
nach einem magischen Stein suchen und das letzte GEHEIMNIS DER PHARAONEN lüften. 


Entkommt einem uralten Fluch ...  Als riesen Ägypten-Fan ist dieser Raum wie für mich gemacht!
(Bildquelle: "House of Tales®, von Freeden & Oberbeck GmbH, 2017")

Auch dieses Abenteuer ist im "House of Tales" möglich und wir werden es bestimmt irgendwann
erleben können, wenn wir das nächste mal zu viert in der Hauptstadt sind! Denn in diesem Raum
 braucht man mindestens 4 Personen, um die verschiedenen Rätsel zu lösen! Für die beiden 
übrigen Räume muss Aimee jedoch noch ein paar Jahre älter werden ...

Im Raum "Der Henker" muss man seinem Schicksal als Menschenopfer einer geheimen Bruderschaft entkommen
(Bildquelle: "House of Tales®, von Freeden & Oberbeck GmbH, 2017")

Aber für (Erwachsene) Spieler ab 16 bzw. 18 Jahren sind die Räume DER HENKER und 
KOWLOON - WALLED CITY im "House of Tales" bestimmt ein Erlebnis der ganz be-
sonderen Art, da man sicher weder Opfer des Henkers noch der chinesischen Mafia 
werden möchte und nur 60 Minuten hat, dies mit seinem Team zu verhindern

Und in "Kowloon - Walled City" treibt die chinesische Mafia ihr Unwesen ... Könnt Ihr sie besiegen?
(Bildquelle: "House of Tales®, von Freeden & Oberbeck GmbH, 2017")

Egal, ob ihr nun blutige Anfänger oder bereits alte Hasen in der Welt der Escape Games
seid, wir können Euch einen Besuch im "House of Tales" auf jeden Fall empfehlen! Die
Schwierigkeitsstufen reichen nämlich von "leicht" bis "schwer" und so ist für jeden etwas dabei! 


HOUSE of TALES

von Freeden & Oberbeck GmbH · Zimmerstraße 90 · 10117 Berlin

+49 (0)30 20 888 765 · info@houseoftales.de


Wir bedanken uns beim "House of Tales" und trusted blogs für die tolle Kampagne! 


Gewinnt einen Besuch im "House of Tales"

Seid Ihr demnächst (mal wieder) in Berlin oder wohnt Ihr sogar dort? Dann haben wir ein 
tolles Gewinnspiel für Euch und Eure Freunde! Wir dürfen nämlich einen Gutschein
 im Wert von 100 Euro an Euch verlosen, mit dem Ihr im Gewinnfall Euren Wunschraum
an Eurem Wunschtermin buchen könnt! 



Und so nehmt Ihr an der Verlosung teil:

Dieses Gewinnspiel ist für unsere Follower gedacht! Deshalb seid oder werdet Fans von
"Jaimees Welt" bei Google+, GFC oder Facebook und schreibt uns, worüber Ihr uns folgt!

* Schreibt uns ebenso einen netten Kommentar, ob Ihr Anfänger oder Profis seid
und welchen Raum Ihr im Gewinnfall (vielleicht) auswählen würdet

* Hinterlasst uns eine Möglichkeit, mit Euch in Kontakt zu treten, so dass wir
Euch den Gutscheincode im Fall der Fälle auch zukommen lassen können


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Das Gewinnspiel startet heute und endet am Sonntag, den 13. August um 23:59
Wir losen den Gewinner am Folgetag aus und werden ihm oder ihr eine Mail schicken! 
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Nun bleibt nur noch zu sagen: Wir drücken Euch ganz doll die Daumen




Zum Schluss gab es noch eine leckere Erfrischung im Eingangsbereich ... wir kommen bestimmt mal wieder!

Habt Ihr schon einmal einen Escape Room besucht?
Wie gefallen Euch die verschiedenen Räume im "House of Tales?"
Welchem dieser Räume würdet Ihr Euch stellen wollen?







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...